Unsere Themenseiten

US-Generalstabchef: Müssen bis zu 15 000 syrische Rebellen ausbilden

Die USA müssen nach Einschätzung ihrer Militärführung mehr moderate syrische Rebellen für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat ausbilden als bisher geplant. Um die IS-Extremisten aus ihren Hochburgen verdrängen zu können, sei der Einsatz von bis zu 15 000 Oppositionskämpfern nötig. Generalstabchef Martin Dempsey bekräftigte, dass die laufenden Luftangriffe der USA und ihrer Verbündeten allein nicht ausreichten. Die Kampagne gegen den IS in Syrien müsse eine Komponente am Boden haben. Der Kongress hatte die Ausbildung von 5000 syrischen Kräften genehmigt.