Unsere Themenseiten

US-Pflegekraft steckt sich trotz Schutzkleidung mit Ebola an

Trotz Schutzkleidung und strenger Sicherheitsvorkehrungen hat sich erstmals auch in den USA eine Pflegekraft bei einem Ebola-Patienten angesteckt. Sie habe den kürzlich verstorbenen Patienten aus Liberia versorgt, teilte die Gesundheitsbehörde von Texas mit. Dem Fernsehsender CNN zufolge soll die Infizierte eine Krankenschwester sein. Ihr Gesundheitszustand war dem Krankenhaus zufolge stabil. Ebenso wie bei einem Fall in Spanien hatte sie sich demnach infiziert, obwohl sie bei der Versorgung des Ebola-Kranken Schutzanzug, Handschuhe und Gesichtsschutz trug.