Unsere Themenseiten

Vereinte Nationen besorgt über Einbruch in UN-Büro in Guatemala

Stadt (dpa) - Die UN haben sich besorgt über den Einbruch in ein Büro der Vereinten Nationen in Guatemala gezeigt. Unbekannte seien am Mittwoch in die Räume des Sonderberichterstatters für Meinungsfreiheit, Frank La Rue, eingedrungen. Sie hätten mehrere Computer und Dokumente gestohlen, teilten die UN mit. La Rue ist zudem Gründer der Menschenrechtsgruppe CALDH, die im Prozess gegen den früheren Diktator Efraín Ríos Montt als Nebenkläger auftrat.