Unsere Themenseiten

VG Media: Einigung mit Google ist möglich

VG Media: Einigung mit Google ist möglich
VG Media: Einigung mit Google ist möglich
Britta Pedersen

 Die Verwertungsgesellschaft VG Media zeigt sich im Streit um die Darstellung von Verlagsinhalten auf den Seiten von Suchmaschinen mit Google grundsätzlich kompromissbereit.

«Wir wären bereit, nach den Vorgaben der Schiedsstelle einen Lizenzvertrag zu verhandeln, wenn Google das möchte», sagte ein Geschäftsführer der Gesellschaft, Markus Runde, der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Am Donnerstag hatte die Schiedsstelle des Deutschen Patent- und Markenamtes den von der VG Media geforderten Tarif in «seiner gegenwärtigen Form» formal zurückgewiesen. Eine Geschäftsführerin der VG Media, Maren Ruhfus, sagte, dass die Schiedsstelle keine konkrete Vergütungshöhe ausgeurteilt habe. Die Schiedsstelle habe jedoch festgestellt, dass «Presseerzeugnisse die Attraktivität und den Werbewert» der Suchmaschinen erhöhen.

Die Schiedsstelle hatte außerdem vorgeschlagen, dass aus den Verlagsinhalten sieben Wörter plus die Suchbegriffe frei angezeigt werden können. Nach Interpretation der Verwertungsgesellschaft sind danach Verlagsinhalte, die mehr als sieben Worte beinhalten, vergütungspflichtig.