OLYMPIA

Vierter Sieg im vierten Spiel für Hockey-Damen

Angeführt von Doppel-Torschützin Lisa Altenburg haben die deutschen Hockey-Damen auch ihr viertes Gruppenspiel bei Olympia in Tokio gewonnen. Gegen Schlusslicht Südafrika gelang dem Team von Bundestrainer Xavier Reckinger ein souveräner 4:1 (3:0)-Erfolg.
dpa
Erfolgreich
Die deutschen Hockey-Damen besiegten Südafrika mit 4:1. Foto: Sebastian Gollnow/dpa Sebastian Gollnow
Unwetter
Unwetter: Die deutschen Hockey-Damen verließen fluchtartig den Platz. Foto: Sebastian Gollnow/dpa Sebastian Gollnow
Tokio ·

Damit schloss die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes zum ebenfalls noch unbezwungenen Weltmeister Niederlande auf, der die Gruppe A anführt. Das Viertelfinal-Ticket hatten die deutschen Damen schon vorher sicher. Gegen Topfavorit Niederlande geht es nun am Samstag (11.30 Uhr MESZ) um den Gruppensieg.

Lisa Altenburg brachte ihr Team gegen Südafrika schon in der zweiten Minute in Führung. Nach einer Strafecke erhöhte Sonja Zimmermann (10.), ehe erneut Altenburg (24.) schon vor der Pause für die Vorentscheidung sorgte. In der zweiten Hälfte vergab die deutsche Auswahl eine Reihe guter Chancen, ehe Anne Schröder (49.) den vierten Treffer erzielte. Südafrikas Toni Marks (53.) stellte den Endstand her.

Die Partie im Oi Hockey Stadium hatte wegen heftiger Regenfälle mit 65 Minuten Verspätung begonnen. Jedes Teams sang zwar noch seine Hymne, dann verließen die Spielerinnen aber fluchtartig und schon pitschnass das Feld. Erst nach einer Stunde hatte sich das Gewitter verzogen.

© dpa-infocom, dpa:210730-99-610053/3

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Tokio

zur Homepage