Unsere Themenseiten

Volkswagen steht Aktionären Rede und Antwort

Volkswagen steht Aktionären Rede und Antwort
Volkswagen steht Aktionären Rede und Antwort
Ole Spata

Der VW-Konzern empfängt erstmals seit dem Ausbruch der Diesel-Krise seine Aktionäre zur Hauptversammlung. Das Treffen in Hannover könnte es für den Vorstand und Aufsichtsrat ein stundenlanges Scherbengericht werden.

Aktionärs- und Investorenvertreter sowie mancher Kleinaktionär werden viele bohrende Fragen stellen rund um Themen wie die Aufarbeitung des Skandals, die Reaktion des Managements, die weiter millionenschweren Vorstands-Boni und den laufenden Umbau des Konzerns.

Kurz vor dem Treffen der VW-Anteilseigner sorgten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen Ex-Konzernchef Martin Winterkorn für zusätzlichen Druck. Ihm wird Marktmanipulation vorgeworfen. Winterkorn war im Strudel der Affäre um weltweit elf Millionen manipulierte Dieselfahrzeuge im vergangenen Herbst zurückgetreten.