Unsere Themenseiten

Wahlsiegerin Bachelet geht in Stichwahl gegen Matthei in Chile

Die Sozialistin Michelle Bachelet hat die erste Runde der Präsidentenwahl in Chile gewonnen. Nach Auszählung von 92 Prozent der Stimmen verfehlte sie jedoch mit 46,8 Prozent die absolute Mehrheit. Sie muss am 15. Dezember bei einer Stichwahl gegen die Kandidatin der rechten Koalition Allianz für Chile, Evelyn Matthei, antreten. Matthei belegte mit 25,0 Prozent den zweiten Platz. Chile habe mit breiter Mehrheit für eine gebührenfreie Bildung, eine Steuerreform und eine neue Verfassung gestimmt, erklärte Bachelet vor ihren Anhängern.