Unsere Themenseiten

Washington fehlt noch ein Sieg zum Stanley Cup

Washington fehlt noch ein Sieg zum Stanley Cup
Washington fehlt noch ein Sieg zum Stanley Cup
Alex Brandon

Die Washington Capitals haben im Stanley-Cup- Finale der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL einen weiteren Heimsieg gefeiert. Das Team aus der US-Hauptstadt gewann das vierte Spiel der Best-of-Seven-Serie gegen die Vegas Golden Knights deutlich 6:2 (3:0, 1:0, 2:2).

Den Grundstein für den Erfolg legten den Capitals bereits im ersten Spielabschnitt. T.J. Oshie (10. Minute), Tom Wilson (17.) und Devante Smith-Pelly (20.) brachten die Gäste mit 3:0 in Führung.

Im zweiten Durchgang konnte John Carlson (36.) den Spielstand auf 4:0 erhöhen. Mit jeweils zwei Treffern betrieben die beiden Mannschaften im letzten Spielabschnitt nur noch Ergebniskosmetik. Das Spiel war da schon längst entschieden. James Neal (46.) und Reilly Smith (53.) trafen für Vegas. Michal Kempny (54.) und Brett Connolly (59.) waren für Washington erfolgreich.

Durch den Heimsieg führen die Capitals in der Finalserie mit 3:1 nach Spielen. Mit einem Auswärtssieg am Donnerstag in Las Vegas könnte Washington den ersten Stanley-Cup-Sieg der Vereinsgeschichte feiern.