Unsere Themenseiten

«Welt»: VW einigt sich mit US-Vertretern bei «Dieselgate»

Volkswagen hat sich mit US-Vertretern grundsätzlich auf einen Vergleich im Streit um manipulierte Diesel-Abgaswerte geeinigt. Das berichtete die «Welt». Jeder US-Halter eines VW-Modells, das mit einer beanstandeten Software ausgestattet sei, solle 5000 US-Dollar Entschädigung erhalten. Davon unabhängig müsse VW die Kosten für die Umrüstung des jeweiligen Autos tragen. Ein VW-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren. Ein detaillierter Plan zur Umrüstung der bis zu 600 000 betroffenen Autos in den USA werde anders als zunächst erwartet aber nicht vorgelegt.