Unsere Themenseiten

Weltweiter Pisa-Schultest wird vorgestellt - Trend: Mittelfeld

Der neue internationale Schulleistungsvergleich Pisa wird am Vormittag zeitgleich in mehreren Hauptstädten veröffentlicht. Rund 510 000 Schüler aus insgesamt 65 Staaten und Regionen hatten an den Tests teilgenommen. Schwerpunkt war diesmal Mathematik. In Deutschland haben sich nach ersten Trendmeldungen die Leistungen im Mittelfeld stabilisiert. Das äußerst mäßige deutsche Abschneiden vor allem in der Disziplin Lesen/Textverständnis beim ersten Test im Jahr 2000 hatte den «Pisa-Schock» ausgelöst. Die Kultusminister hatten daraufhin Schulreformen auf den Weg gebracht.