Unsere Themenseiten

Weniger Ausschreitungen am 1. Mai

In Hamburg hat die Polizei am 1. Mai Wasserwerfer gegen linke Demonstranten eingesetzt. Die «Revolutionäre 1. Mai-Demonstration» wurde so aufgelöst. Am frühen Morgen wurden 20 Menschen vorläufig festgenommen, 21 kamen in Gewahrsam. Insgesamt habe es in diesem Jahr weniger Ausschreitungen gegeben als 2015, sagte ein Sprecher der Hamburger Polizei. In Berlin verliefen die Demonstrationen und Feiern zum 1. Mai hingegen weitgehend friedlich - es kam nur vereinzelt zu Ausschreitungen.