AUSWAHLVERFAHREN BEGINNT

Wer wird Theresa Mays Nachfolger?

Das Auswahlverfahren für einen Nachfolger der britischen Premierministerin Theresa May startet heute in London. Voraussichtlich elf Politiker der regierenden Konservativen werden sich um den Posten als Chef der Partei bewerben – und damit auch um das Amt des Premierministers im Vereinigten Königreich.
dpa
Theresa May und Boris Johnson
Theresa May hört als Parteichefin der Tories auf. Beste Chancen für ihre Nachfolge hat ihr größter Rivale Boris Johnson. Foto: Matt Dunham/AP Pool/Archiv
London.

Als Favorit gilt der Brexit-Hardliner und frühere Außenminister Boris Johnson. Er ist zwar als Chefdiplomat in viele Fettnäpfchen hineingetreten. Ihm wird aber zugetraut, enttäuschte Brexit-Wähler, die sich von den Konservativen abgewendet haben, zurückzugewinnen.

Die Nominierungen werden von 11.00 bis 18.00 Uhr (MESZ) entgegengenommen. Den kürzlich geänderten Regeln zufolge müssen Kandidaten die Unterstützung von mindestens acht Tory-Abgeordneten haben.

Das Verfahren ist in zwei Phasen geteilt. In der ersten Phase wird das Feld der Bewerber von den Tory-Abgeordneten in mehreren Wahlgängen auf zwei reduziert. Diese beiden müssen sich einer Stichwahl unter den Parteimitgliedern stellen. Bis Ende Juli soll ein Sieger feststehen und May dann auch an der Regierungsspitze ablösen.

May hatte am vergangenen Freitag ihr Amt als Parteichefin aufgegeben. Ihr war es nicht gelungen, ihre eigene Partei und das zerstrittene Parlament im Brexit-Kurs zu einigen. Drei Mal war ihr mit Brüssel ausgehandelter Deal im Unterhaus durchgefallen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in London

zur Homepage