Werder-Coach Kohfeldt rechnet mit Augustinsson gegen Fortuna

Werder-Coach Kohfeldt rechnet mit Augustinsson gegen Fortuna
Werder-Coach Kohfeldt rechnet mit Augustinsson gegen Fortuna
Carmen Jaspersen

Trainer Florian Kohfeldt rechnet mit einem Einsatz von Ludwig Augustinsson am Freitag im Fußball-Bundesligaspiel gegen Fortuna Düsseldorf.

„Bei Ludde bin ich sehr sicher, dass es funktionieren wird”, sagte Kohfeldt über den schwedischen Außenverteidiger (24), der ebenso wie Angreifer Claudio Pizarro und Offensivspieler Yuya Osako einen Infekt hatte. Zu Pizarro (40) äußerte sich Kohfeldt zudem vorsichtig optimistisch, mit einem Einsatz des 28 Jahre alten Japaners rechnet der Werder-Coach hingegen nicht.

Der Druck liegt klar bei Werder. Die Ausgangslage vor dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf ist so banal wie kurios: Nicht die abstiegsbedrohten Gäste fühlen sich zum Siegen verdammt, sondern die kriselnden Bremer - selbst ernannter Europapokal-Aspirant - haben das ungleiche Fußball-Bundesliga-Duell zum „Must-win-Game“ erklärt. „Ja, das ist ein Druckspiel“, bekräftigte Werder-Coach Florian Kohfeldt am Donnerstag. „Wir wollen da oben dran bleiben. Wir wollen ein Ergebnis und wir werden auch ein Ergebnis liefern. Da bin ich sehr sicher.“

Der 36 Jahre alte Kohfeldt muss am Freitag bereits auf Niklas Moisander (Gelb-Sperre) und Milos Veljkovic (Muskelfaserriss) und damit seine Stamm-Innenverteidigung verzichten. Nach fünf sieglosen Spielen steht der selbsternannte Europapokal-Aspirant gegen den Tabellenletzten unter Zugzwang. „Ja, das ist ein Druckspiel”, bekräftigte Kohfeldt: „Wir wollen da oben dran bleiben.”