Unsere Themenseiten

Weselsky: Bahn muss für alle GDL-Mitglieder verhandeln

Nach der angekündigten Streikpause der Lokführer sieht Gewerkschaftschef Claus Weselsky den Bahn-Vorstand am Zug. Das Bahn-Management habe jetzt zu entscheiden, ob es Streikmaßnahmen weiter provoziere oder ob es inhaltlich in die Verhandlungen gehe - und zwar für alle Zugpersonaler, sagte Weselsky im Hörfunksender WDR 5. Bedingung der GDL für Tarifgespräche mit der Bahn ist es, neben den Lokführern auch für das übrige Personal zu verhandeln. Für Zugbegleiter oder Bordgastronomen ist die größere Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG zuständig.