Unsere Themenseiten

WM-Affäre: Beckenbauer weist Korruptionsvorwürfe entschieden zurück

Franz Beckenbauer hat in der Affäre um den Zuschlag für die Fußball-WM 2006 jegliche Korruptionsvorwürfe erneut entschieden zurückgewiesen. «Wenn da schwarze Kassen oder Bestechungsversuche gewesen wären, hätte ich das mitbekommen», sagte Beckenbauer in einem Interview des Pay-TV-Senders Sky. Im Juli 2000 soll Beckenbauer in seiner Funktion als Chef des Bewerbungs-Komitees dem damaligen und mittlerweile lebenslang gesperrten FIFA-Funktionär Jack Warner Ticket-Kontingente für WM-Spiele und Entwicklungshilfe für dessen Verband von Trinidad & Tobago zugesagt haben.