Unsere Themenseiten

WM-Affäre: Zwanziger attackiert Niersbach

Die Aufarbeitung der ominösen Zahlung des DFB an die FIFA entwickelt sich zur Schlammschlacht zwischen Ex-DFB-Präsident Zwanziger und seinem Nachfolger Niersbach. So wie er das sehe, lüge Niersbach, sagte Zwanziger dem «Spiegel». Dabei bezog er sich auf Niersbachs Erklärungsversuche hinsichtlich der ominösen Zahlung von 6,7 Millionen Euro im Jahr 2005 an die FIFA. Laut Zwanziger ist es eindeutig, «dass es eine schwarze Kasse in der deutschen WM-Bewerbung gab.» Die DFB-Verantwortlichen stehen voll hinter Wolfgang Niersbach.