Unsere Themenseiten

Zschäpe in Dortmund? Gericht hört mögliche Belastungszeugin

Im NSU-Prozess geht es heute um die Frage, ob Beate Zschäpe mit ihren mutmaßlichen Komplizen kurz vor einem Mordanschlag in Dortmund unterwegs war. Oder handelt es sich um eine Verwechslung? Gehört werden soll eine Zeugin, die Zschäpe im April 2006 in Dortmund gesehen haben will - in etwa zu der Zeit, als die Neonazi-Terroristen dort den Kioskbesitzer Mehmet Kubasik ermordeten. Die Journalistin hatte nach eigenen Worten in der ersten Aprilwoche 2006 mehrere Personen auf einem Nachbargrundstück beobachtet. Dann habe sie die NSU-Mitglieder später wiedererkannt.