Berlin
Eine Mitarbeiterin der Spurensicherung vermisst ein Loch in einem Fenster. Dominik Totaro/dpa
Kriminalität

Zwei Männer in Berlin durch Schüsse aus Auto verletzt

Offenbar private Streitigkeiten haben am Abend in der Hauptstadt einen dramatischen Ausgang genommen. Nun ermittelt sogar die Mordkommission.
dpa
Berlin

Zwei Männer sind in Berlin aus einem Auto heraus angeschossen worden. Einer von ihnen wurde am Donnerstagabend im Stadtteil Gesundbrunnen schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wie ein Polizeisprecher in der Nacht zu Freitag sagte. Der zweite Mann sei ambulant behandelt worden. Eine Mordkommission ermittelt.

Der Grund des Angriffs seien ersten Erkenntnissen zufolge private Streitigkeiten, so die Polizei. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sprach am Freitag von Auseinandersetzungen im Clanmilieu. „Es ist leider kein Geheimnis, dass bei Protagonisten aus der organisierten Kriminalität auch vor Waffengewalt nicht zurückgeschreckt wird, man Streitigkeiten auch auf offener Straße austrägt“, heißt es in einer Mitteilung. Kriminelle Clanmitglieder würden Konkurrenzsituationen mit der Schusswaffe lösen und den Tod des Gegenübers skrupellos in Kauf nehmen.

Die Zeitung „B.Z.“ schrieb, es seien mindestens vier Schüsse gewesen, von denen auch einige mehrere Scheiben einer Wohnung im Erdgeschoss durchschlagen hätten. Noch in der Nacht seien Wohnungen durchsucht worden.

 

zur Homepage