Unsere Themenseiten

Zwei Tote: Erneut Minenunglück in Türkei

Vier Tage nach dem Grubenunglück in der Südtürkei hat sich im Norden des Landes ein weiterer Unfall in einem Bergwerk ereignet. Dabei starben zwei chinesische Arbeiter, wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtet. Ein Dritter sei lebend aus der privat betriebenen Mine in der Provinz Bartin gerettet worden. Die Ursache für das Unglück ist unklar. Inzwischen versuchten Rettungsmannschaften in Ermenek weiter, zu den 18 verschütteten Bergleuten in einer Kohlemine vorzudringen. Die Hoffnung, die Männer lebend zu bergen, schwindet von Tag zu Tag.