Unsere Themenseiten

Zweifel an griechischen Haushaltszahlen

Kurz vor dem Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel hat Griechenland seinen angeblich ersten ausgeglichenen Haushalt seit Jahrzehnten verabschiedet. Allerdings ist der Etat nicht mit den internationalen Geldgebern abgestimmt, die ernste Zweifel an dem Zahlenwerk haben. Die Kontrolleure der Europäischen Union, des Internationalen Währungsfonds und der Europäischen Zentralbank gehen von anderen Zahlen aus. Die Troika fordert wegen einer Haushaltslücke in Höhe von mindestens 2,5 Milliarden Euro weitere Sparmaßnahmen. Das lehnt Athen aus Sorge vor neuen Protesten ab.