Unsere Themenseiten

:

Nachsitzen: Die Stadt hat in Sachen Finanzen Hausaufgaben bekommen

VonPaulina JasmerDie Stadt Altentreptow muss ihren Haushalt überarbeiten. Deshalb wird die frühe Sommerpause im Rathaus wieder aufgehoben.Altentreptow.Nun ...

VonPaulina Jasmer

Die Stadt Altentreptow muss ihren Haushalt überarbeiten. Deshalb wird die frühe Sommerpause im Rathaus wieder aufgehoben.

Altentreptow.Nun ist es raus: Der Altentreptower Haushalt ist durch die Kommunalaufsicht noch immer nicht abgesegnet. Deshalb befindet sich die Stadt nach wie vor in der vorläufigen Haushaltsplanung (der Nordkurier berichtete).
Lange hat die Verwaltung auf die Antwort vom Kreis gewartet, nun ist das Schreiben – mit einigen Sperrvermerken – ins Haus geflattert, wie Bürgermeister Volker Bartl (CDU) auf Nachfrage des Nordkurier einräumt. „Wir müssen nacharbeiten“, sagt er und verweist auf Auflagen, mit denen man sich jetzt beschäftigen müsse. Das heißt, von einigen Projekten und Vorhaben müsste sich die Stadt trennen, die „Punkte abstellen“, wie es der Bürgermeister formuliert. Um welche Investitionen es aber genau gehen soll, dazu wollte er noch nichts Konkretes sagen. Nur soviel: Es soll sich vorwiegend um geplante Baumaßnahmen handeln.
Um diese Sperrvermerke aber überhaupt akzeptieren zu können, müssen die Mitglieder des Finanzausschusses am Montag, 17. Juni, ab 18 Uhr im Rathaus doch noch einmal zusammenkommen. Denn eigentlich hatte Volker Bartl doch schon die Sommerpause eingeläutet.
Daraus wird nun nichts, die einzelnen Punkte müssten schließlich diskutiert und es muss besprochen werden, wo noch Geld gespart werden könnte. Damit nicht genug: Nach der Empfehlung des Finanzausschusses sind dann auch noch einmal die Stadtvertreter gefragt, und zwar am 3. Juli, wie Volker Bartl informiert. Erst danach kommt das ganze Konzept wieder auf den Tisch der Kommunalaufsicht.
Ist dann wieder mit einer solch langen Bearbeitungszeit wie beim letzten Mal zu rechnen? „Ich denke nicht“, so der Bürgermeister und hofft, dass der Stadt dann zur Sommermitte der bestätigte Haushalt vorliegen werde.

Kontakt zur Autorin
p.jasmer@nordkurier.de