FEST DER FARBEN

Mehr als 10.000 Gäste genossen das Fest der Farben

Der Festplatz rund um die Druckerei des Nordkurier auf dem Datzeberg war von Beginn an sehr gut gefüllt. Der Nordkurier feierte zusammen mit seinen Lesern.
Frank Wilhelm Frank Wilhelm
Bunt ging es her beim Nordkurier-Fest in Neubrandenburg.
Bunt ging es her beim Nordkurier-Fest in Neubrandenburg. Frank Wilhelm
Strahlender Sonnenschein auf dem Datzeberg. Die Aussichten sind super.
Strahlender Sonnenschein auf dem Datzeberg. Die Aussichten sind super. Frank Wilhelm
Gleich zu Beginn strömen die ersten Besucher aufs Druckereigelände.
Gleich zu Beginn strömen die ersten Besucher aufs Druckereigelände. Frank Wilhelm
Am Buchstand von mecklenbook erwarten Elke Enders (links) und Vivien Oswald die Leseratten.
Am Buchstand von mecklenbook erwarten Elke Enders (links) und Vivien Oswald die Leseratten. Frank Wilhelm
Beim Fest der Farben war Musik drin.
Beim Fest der Farben war Musik drin.
Musik und Tänze locken die Besucher auf die Bühne, die bis 17 Uhr ein reichhaltiges Programm bildet.
Musik und Tänze locken die Besucher auf die Bühne, die bis 17 Uhr ein reichhaltiges Programm bildet. Frank Wilhelm
Auch für Kinder gibt es viele Angebote.
Auch für Kinder gibt es viele Angebote. Frank Wilhelm
Gedränge am Buchstand.
Gedränge am Buchstand. Frank Wilhelm
Neubrandenburg.

Erneut hat sich das Fest der Farben des Nordkurier als Attraktion für Jung und Alt erwiesen. Dabei gab es einen Rekordbesuch zu verzeichnen: Mehr als 10.000 Besucher aus dem Verbreitungsgebiet der Heimatzeitung strömten am Sonnabend auf das Druckereigelände am
Datzeberg in Neubrandenburg.

Gedränge herrschte auf diesem frühsommerlichen Volksfest schon nach kurzer Zeit vor der Bühne. Dort sorgten unter anderem die Jazzband „The Marching Saints“ sowie mehrere Tanzgruppen aus Neubrandenburg für Stimmung. Viel Beifall gab es auch für die Zaubershow mit Magier Felix Jenzowsky und die Feuershow mit Clown Balzer.

Führungen durch die Druckerei

Richtig Stimmung kam auf, als die Nordkurier-Maskottchen – allen voran das Druckereimonster Kruschel und der Lokalfuchs – mit den Kindern vor der Bühne tanzten.

Schlange stehen hieß es nicht nur an den Ständen mit Bratwurst, Kuchen und Getränken. Auch auf die Führungen durch die Druckerei mussten interessierte Gäste warten. Dafür gab es von den Verlagsexperten viel Wissenswertes zur Produktion des Nordkurier.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage