ANTÄNZER FÄLLT HIN

Jugendliche in Shisha-Bar sexuell belästigt

Aufregung in der Neubrandenburger Oststadt mitten in der Nacht: In einer Shisha Bar soll ein Somalier eine junge Deutsche angetanzt und berührt haben.
Paulina Jasmer Paulina Jasmer
In einer Shisha-Bar wurde die 17-Jährige angetanzt.
In einer Shisha-Bar wurde die 17-Jährige angetanzt. Soeren Stache
Neubrandenburg.

Mit einer Beule in den 1. Mai: Zunächst war die Neubrandenburger Polizei gegen zwei Uhr nachts wegen einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in die Shisha-Bar im Juri-Gagarin-Ring gerufen worden.

Vor Ort angekommen habe sich die Situation so dargestellt, dass eine 17-jährige Deutsche durch einen stark alkoholisierten 23-jährigen Somalier angetanzt worden sein soll. Der Mann soll die Minderjährige an mehreren Körperstellen gegen ihren Willen berührt haben.

Mann mit Kopfverletzung ins Krankenhaus

Als der 23-Jährige durch den Besitzer der Bar verwiesen wurde, sei dieser über einen Blumenkübel hinter der Eingangstür gestolpert und kurzzeitig bewusstlos am Boden liegen geblieben sein.

Ein Krankenwagen nahm den Mann in Behandlung und brachte ihn mit einer Kopfverletzung ins Klinikum. Der Somalier muss sich wegen sexueller Belästigung an der jungen Frau verantworten, so die Polizei.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (4)

Da hat die junge Frau doch glatt vergessen die Armlänge Abstand einzuhalten. Dann kann es zum "Antanzen" kommen.
Was hat eine minderjährige Nachts um 2 in einer Bar zu suchen???

... mit ihren Eltern dort, die ihre Tochter auf das Leben vorbereiten wollten :)

Die Jugend, die Jugend, ihren lauf. Sie hatten wohl solche Freiheiten nicht bei Mamma, zu Hause

Ich hoffe mal, dass Herr Doerre Recht hat. Ansonsten sollten die Eltern auch gleich zur Verantwortung gezogen werden.