POLIZEI SUCHT ZEUGEN

17-Jähriger bekommt Faust ins Gesicht

Das Neubrandenburger Reitbahnviertel kommt nicht zur Ruhe. Ein 17-Jähriger soll von einem Unbekannten durch einen Schlag im Gesicht verletzt worden sein. Die Polizei sucht Zeugen.
Die Polizei sucht Zeugen.
Die Polizei sucht Zeugen. Nordkurier
Neubrandenburg.

Nach einer Körperverletzung im Neubrandenburger Reitbahnviertel bittet die Polizei Zeugen um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern. Ein 17 Jahre alter Neubrandenburger soll am vergangenen Freitag in der Traberallee Opfer einer Körperverletzung geworden sein, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Täter verhöhnten ihr am Boden liegendes Opfer

Der Jugendliche hielt sich mit zwei Freunden in der Nähe eines Jugendtreffs auf. Dort geriet der 17-Jährige mit zwei nicht identifizierten Mädchen in Streit, woraufhin sich eine unbekannte männliche Person in das Gespräch einmischte. Nach einem kurzen Wortwechsel kam eine weitere männliche Person hinzu, die dem Geschädigten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug, sodass dieser zu Boden fiel. Bevor die beiden Männer in Richtung Vogelviertel flüchteten, verhöhnten sie noch das am Boden liegenden Opfer. Der Geschädigte erlitt durch den Schlag leichte Verletzungen im Gesicht.

Ein Täter soll etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Der andere Täter soll auffallend groß sein, schwarze Haare haben und eine schwarze Lederjacke getragen haben. Die Ermittlungen wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgenommen. Gesucht werden Zeugen, die nähere Angaben zum Sachverhalt oder zu möglichen Tatverdächtigen machen können, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg entgegen unter der Telefonnummer 0395/5582 5224.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage