WEGEN CORONA-KRITIK

Ärzteverband grätscht gegen Neubrandenburger Kinder-Chefarzt

Knapp eine halbe Million Menschen hat inzwischen ein virales Video des Chefs der Neubrandenburger Kinderklinik, Sven Armbrust angeschaut, in dem sich dieser gegen Corona-Maßnahmen für Kinder ausspricht. Dem Ärzteverband misfällt sein Standpunkt.
Erzeugte Nachwirkung: der Auftritt von Sven Armbrust auf der Vorstandssitzung des Kreiselternrates.
Erzeugte Nachwirkung: der Auftritt von Sven Armbrust auf der Vorstandssitzung des Kreiselternrates. Screenshot: Robin Peters
Neubrandenburg ·

Nach dem viral gegangenen Auftritt des Chefarztes der Neubrandenburger Kinderklinik, Dr. Sven Armbrust, vor Vertretern des Kreiselternrates Mecklenburgische Seenplatte bekommt der Mediziner nun Gegenwind vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte MV. Wie die Ostsee-Zeitung am Mittwoch berichtete, widersprach dessen Sprecher Armbrust: Auch Jugendliche würden unter hohem Fieber, schweren Erkältungssymptomen, Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit leiden. Spätfolgen wie Gefäßerkrankungen seien nicht auszuschließen. Insbesondere verursache die britische Corona-Mutante auch bei ihnen schwere Verläufe, sagte der Verbandssprecher.

Der ganze Vortrag im Video:

 

Kinderarzt Armbrust: Kinder keine Treiber der Pandemie

Dr. Sven Armbrust hatte vor Kurzem eine Rede auf der Vorstandssitzung des Kreiselternrates Mecklenburgische Seenplatte gehalten und die Verhältnismäßigkeit von Schulschließungen infrage gestellt. Kinder sind nach seiner Einschätzung keine Treiber der Pandemie und leiden häufig nur unter milden Symptomen.

Die Videoaufzeichnung der Übertragung hatte im Internet Tausende Zuschauer erreicht. Zuvor war der Kinderarzt bereits für Vorträge im Kreistag und Bildungsausschuss eingeladen worden. Aber dort wurde ihm aus verschiedenen Gründen kein Rederecht eingeräumt.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (12)

nicht lange gedauert.
Vom dem Lobbyverband war auch nichts anderes zu erwarten.
Die Gönner aus der Pharma für dirsen Verein kann auch jeder recherchieren.

Der Verein, der vorschlug Eltern Kindergeld zu entziehen, wenn sie ihre Kinder nicht impfen lassen.
Diese Ärzte des Vereines kennen sicher nicht die Kinderrechtskonvention.
Diese Ärzte passen perfekt in unmenschliche und kinderfeindliche Gesellschaften.
Es gibt auch noch Eltern, die sich nicht die Rechte über ihre Kinder aus der Hand nehmen lassen, schonmal gar nicht von Politikern, die der Digitalisierung der Schulen und überall den Weg bahnen, die den globalen Technokraten freie Hand lassen für ihren perfiden Plan.

Sie unterstellen einfach einen perfiden Plan... wofür genau?

Haben genau Sie nicht an anderer Stelle dafür plädiert auch mal andere wissenschaftliche Meinungen gelten zu lassen? In diesem Fall also nicht? Schon eine heftige Postion die sie hier vertreten Kinderärzten gleich, Zitat: "unmenschliche Kinderfeindlichkeit" zu unterstellen.

ignoriert einfach einen großen Teil der wesentlichen Literatur zum Thema und betreibt wissentliche Falsch Information mit dem Zweck der Selbstdarstellung. Deshalb ist es wichtig, ihm zu widersprechen.

Falschinformation

Angerufen oder ihr Betreuer ein Machtwort gesprochen?
Man man nur Pommes im Schädel.

verzeichnen aktuell einen sehr starken Anstieg bei den Neuinfektionen. Sie spielen gerade bei der Verbreitung der Mutante offensichtlich eine große Rolle. 22.000 Neuinfektionen heute ... Wir werden in Kürze gruselige Ansteckungszahlen haben.

mißfällt sein Standpunkt.
Hat der Verband dem Doktor das persönlich mitgeteilt oder ist das jetzt der Beginn einer öffentlichen Hetzkampagne mit Hilfe der Presse gegen einen Doktor, der Fakten öffentlich in seinem Beitrag geliefert hat.
Das ist das ganze Dilemma: sie reden nicht miteinander, sondern benutzen die Presse um anderen klar zu machen, wer über die Maßnahmen bestimmt und sind sie auch noch so grottenschlecht.

Auch Kinder würden unter Fieber, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen usw. leiden, so der Ärzteverband.

Ja, dem kann ich zustimmen. Das tun Kinder immer, wenn sie einen fieberhaften Infekt haben: bei Ohrenentzündungen, Angina, Grippe usw.
Ich habe drei Kinder und weiß wie das ist und alle anderen Eltern wissen das auch.
Das ist nicht erst seit Corona so.
Also dieses Argument der Lobbytruppe ist völlig daneben.
Spätfolgen wie Gefäßerkrankungen seien nicht auszuschließen, so der Verband.
Nun denn, es ist nicht auszuschließen, daß die Lauterbacher Thesen dem Verband gefallen.

Es ist auch nicht auszuschließen, wenn ich jetzt vor die Tür gehe, daß ich auf der Treppe stolpere und mir den Hals breche.

An den Verband: Finger weg von underen Kindern.

Offensichtlich entspricht die "Meinung" des Arztes nicht den Tatsachen. Punkt. (Danke für die Info, Nordkurier) Was von den Kommentatoren für dümmliche Hetzte betrieben wird, ist PEINLICH. Entweder gehört man sofort dem "systemtreuen Stammtisch" an oder die bösen, bösen Impfärzte wollen pauschal erstmal alle Eltern entmündigen...

Interessant, aus dem ersten Kommentar: "Es gibt auch noch Eltern, die sich nicht die Rechte ÜBER ihre Kinder aus der Hand nehmen lassen..."

Also meine Kinder sind keine Sklaven.

Weiter so, ihr Trolle, gute Unterhaltung (mehr aber nicht)

Aber so hat jeder sein Meinung Geradeausdenke. Wichtig ist sie haben hier einen abgeseilt.

dass Menschen schon vor Corona gewaltige Defizite hatte, aber jetzt die Chance sehen, alles auf Corona zu schieben. 🤦🏼‍♂️ Und solchen Typen laufen wahrscheinlich mit einem bedruckten Nicki rum: " die Würde des Menschen ist unantastbar"

Dschigiskhans B... 😷

Interessante Wortwahl die klar zeigt, hier berichtet der Nordkurier klar parteiisch.
Ist es nicht eher umgekehrt? Hat hier nicht eher ein Einzelner gegen die Meinung des Verbandes gegrätscht?

Jedenfalls wäre das so, wenn man in der Fußballersprache schreiben möchte.

Tatsächlich sind wir aber bei der Wissenschaft. Dort ist es völlig normal, dass unterschiedliche Meinungen bestehen. Die werden dann in Fachkreisen diskutiert, Fakten auf den Tisch gelegt und so Erkenntnisse gewonnen.
Wenn Einzelne ihre Meinung als alleinig seeligmachende vor Publikum verkaufen, hat das nicht mehr viel mit Wissenschaft zu tun.