Die AfD wollte ihren Landesparteitag eigentlich im Jahnsportforum veranstalten.
Die AfD wollte ihren Landesparteitag eigentlich im Jahnsportforum veranstalten. Peter Krüger
Corona-Verordnung

AfD-Landesparteitag darf wohl nicht in Neubrandenburg stattfinden

Die AfD MV wollte im Jahnsportforum in Neubrandenburg am 7 und 8. November ihren Landesparteitag veranstalten. Durch eine Entscheidung der Landesregierung wird der wohl ausfallen.
Schwerin

Der für das kommende Wochenende in Neubrandenburg geplante Parteitag des Landesverbands der Alternative für Deutschland (AfD) Mecklenburg-Vorpommern kann möglicherweise nicht wie geplant stattfinden. Der AfD-Landesvorsitzende Leif-Erik Holm teilte dem Nordkurier am Montag mit, die rot-schwarze Landesregierung habe in ihrer neuen Corona-Verordnung die Ausnahmen für Parteitage "überraschend gestrichen, obwohl laut Bund-Länder-Einigung eigentlich nur Vergnügungsveranstaltungen untersagt werden sollten”. In anderen Bundesländern dagegen würden notwendige Parteiveranstaltungen auch weiter erlaubt bleiben.

AfD prüft Konsequenzen

„Wir prüfen derzeit, welche Konsequenzen sich daraus ergeben”, sagte der AfD-Landesvorsitzende. „An unserem bereits vom Gesundheitsamt bestätigten umfangreichen Hygienekonzept wird es jedenfalls nicht scheitern.”

Gegen den zweitägigen Landesparteitag der AfD am 7. und 8. November hatte im Netz in der vergangenen Woche bereits ein breites Bündnis mobilisiert. Angekündigt sind unter anderem Kundgebungen gegen den Landesparteitag, ein Spendenlauf und ein „Markt der Möglichkeiten“. Am Sonntag hat auch die SPD-Jugendorganisation Jusos dazu aufgerufen, nach Neubrandenburg zu kommen „und den Nazis von der AfD in MV den Parteitag versauen”.

 

 

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage