Drei freiwillige Feuerwehren löschten den Brand.
Drei freiwillige Feuerwehren löschten den Brand. © marc-borchert/EyeEm - stock.adobe.com
Feuerwehr

Akku-Staubsauger fängt Feuer und sorgt für zwei Verletzte

Eine 81-jährige Mieterin wollte ihren Staubsauger aufladen. Der fing aber Feuer und sorgte für einen Wohnungsbrand, bei dem auch die Tochter der Mieterin verletzt wurde.
Klockow

Ein Akku-Staubsauger hat am Mittwoch für einen Brand in einer Wohnung eines Mehrfamlienhauses in Klockow bei Friedland gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, habe die 81-jährige Mieterin der Wohnung ihren Staubsauger im Schlafzimmer aufladen wollen. Wegen eines technischen Defekts habe das Gerät Feuer gefangen.

Frauen erlitten Rauchgasvergiftung

Die Frau und ihre 49-jährige Tochter versuchten nach Polizeiangaben, den Brand selbstständig zu löschen. Dabei hätten sich die Frauen eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen, hieß es. Beide kamen ins Neubrandenburger Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum.

Lesen Sie auch: Polizei fasst nach Messerstecherei Intensivtäter in Neubrandenburg

Die freiwilligen Feuerwehren aus Klockow, Kotelow und Friedland konnten laut Polizei verhindern, dass die Flammen auf die restliche Wohnung übergriffen. Sie löschten das Feuer letztlich. Drei weitere Mietparteien des Wohnhauses wurden während der Löscharbeiten vorsorglich aus ihren Wohnungen evakuiert. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten sie in diese zurückkehren. Der bei dem Feuer entstandene Sachschaden beläuft sich den Angaben zufolge auf etwa 20.000 Euro.

zur Homepage