UNFALL IN NEUBRANDENBURG

Ampel-Rowdy landet an Laternenmast

In Neubrandenburg hatte ein Autofahrer offenbar keine Lust, an der Ampel zu warten. Sein riskantes Fahrmanöver ging jedoch schief. Obendrein geriet er noch genau an den falschen Zeugen.
Anke Brauns Anke Brauns
In Neubrandenburg hat ein Polizist außer Dienst einen Mann festgenommen, der zuvor einen Unfall verursacht hatte.
In Neubrandenburg hat ein Polizist außer Dienst einen Mann festgenommen, der zuvor einen Unfall verursacht hatte. Nordkurier
Neubrandenburg.

Ein Polizist ist Polizist, auch wenn er nicht im Dienst ist. Das bekam am Samstagabend ein Unfallverursacher in Neubrandenburg zu spüren. Der 37-jährige Mann fuhr mit seinem Auto gegen 18 Uhr aus Richtung Oststadt auf der Fritscheshofer Straße und wollte an der Kreuzung zur Woldegker Straße nach rechts abbiegen.

In den Gegenverkehr

Anstatt aber an der roten Ampel zu warten wie die Autofahrer vor ihm in der Spur, fuhr er auf die Gegenfahrbahn, an den Wartenden vorbei und bei Rot über die Kreuzung, schildert die Polizei. Es gelang ihm beim Abbiegen nach rechts aber aus bisher ungeklärter Ursache nicht, sein Auto in der Spur zu halten. Er kam nach links ab und landete an einem Laternenmast.

Dabei wurde das Auto so stark beschädigt, dass es nicht weiterfahren konnte, so die Beamten. Der Mann stieg aus und ging auf einen Zeugen zu, der mit seinem Auto angehalten hatte, um zu helfen. Der 37-Jährige schob den Zeugen aber leicht zu Seite und machte laut Polizei den Eindruck, mit dessen Fahrzeug wegfahren zu wollen.

Zeuge war Polizist

Der Unfallzeuge war allerdings ein Polizist, der privat unterwegs war. Er gab sich sofort als Polizeibeamter zu erkennen. Daraufhin flüchtete der Mann, der Polizist konnte ihn aber nach einigen Metern erreichen. Der 37-Jährigen wehrte sich, doch weitere Zeugen halfen, den Flüchtigen am Boden liegend festzuhalten, bis Verstärkung eintraf.

Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, der Unfallflucht und des Widerstandes ermittelt. Es entstand Sachschaden von rund 8000 Euro, teilt das Polizeipräsidium mit.

StadtLandKlassik - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage