UNGLÜCK IN NEUBRANDENBURG

Boot von Angler kentert im Tollensesee - Hund ertrunken?

Die Feuerwehr rettete einen Angler aus dem Tollensesee in Neubrandenburg. Dessen Hund befindet sich möglicherweise noch im Wasser.
Felix Gadewolz Felix Gadewolz
Spekulationen zu Folge soll sich an Bord des gekenterten Anglerbootes auch ein Hund befunden haben.
Spekulationen zu Folge soll sich an Bord des gekenterten Anglerbootes auch ein Hund befunden haben. Felix Gadewolz
Neubrandenburg.

Die Neubrandenburger Berufsfeuerwehr musste am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr zu einem Notfall am Tollensesee ausrücken. Auf Höhe des Yachthafens ist laut Feuerwehrinformationen ein Boot von einer Windböe erfasst worden, wodurch es mitsamt Angler kenterte.

War da noch ein Hund?

Der Mann konnte durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte gerettet werden. Er wurde ambulant im Rettungswagen behandelt und anschließend entlassen. Spekulationen, wonach sich an Bord des Anglerbootes auch ein Hund befunden haben soll, konnten durch die Einsatzleitstelle der Polizei bislang nicht bestätigt werden.

Gegen 14 Uhr warnte die Wasserschutzpolizei in Waren (Müritz) vor Gewittern und unwetterartigen Erscheinungen im Bereich der Seenplatte. In Neubrandenburg ging auch ein ordentlicher Schauer runter:

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage