Die Polizei musste die Straße zeitweise voll sperren.
Die Polizei musste die Straße zeitweise voll sperren. © OFC-Pictures - stock.adobe.com
Unfall bei Altentreptow

Autofahrer kollidiert im Gegenverkehr mit Opel und stirbt

Ein Dacia-Fahrer kam aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und krachte in ein anderes Auto. Der Mann starb; das andere Unfallopfer kam schwer verletzt ins Krankenhaus.
Altentreptow

Ein 56-jähriger Autofahrer ist am Montagnachmittag bei einem Unfall auf der L27 zwischen Tützpatz und Altentreptow ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sei der Mann mit seinem Dacia aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem Opel kollidiert. Der Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch vor Ort seinen Verletzungen erlag.

Straße voll gesperrt

Der 49-jährige Opelfahrer kam mit schweren Verletzungen ins Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum nach Neubrandenburg. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Die Straße zwischen Tützpatz und Altentreptow war deshalb zeitweise voll gesperrt. Der Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 10.000 Euro.

Lesen Sie auch: Autofahrer (80) verursacht Unfall bei Greifswald – Säugling verletzt

 

zur Homepage