Unsere Themenseiten

:

Bagger frisst sich durch alte Straße und Gehweg

Auf der Kreisstraße in Neverin herrschen derzeit Bagger und Bauarbeiter. Der Abschnitt wird grundlegend ausgebaut.

Neverin.Vom Spargelhof bis zum Parkplatz ist die Kreisstraße in Neverin aufgerissen. Seit April herrschen Bagger und Bauarbeiter auf dem ...

Neverin.Vom Spargelhof bis zum Parkplatz ist die Kreisstraße in Neverin aufgerissen. Seit April herrschen Bagger und Bauarbeiter auf dem Kreisstraßenabschnitt. Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und die Neubrandenburger Stadtwerke bauen an dieser Stelle umfangreich aus. „Die Fahrbahn wird auf einer Breite von 6,50 Meter mit Asphalt befestigt“, beschreibt Planerin Geertje Hinz vom Ingenieurbüro Wegener und Hinz GmbH. Der grundhafte Ausbau sei nötig geworden, weil die Straße in einem schlechten Zustand war – Pfützen bildeten sich bei Regen und der Seitenstreifen war ausgespült. Auf einer Länge von 163 Metern bauen die Mitarbeiter der Neubrandenburger Straßen- und Tiefbau GmbH derzeit. Die Stadtwerke erneuern gleichzeitig die Trinkwasserleitung. Läuft alles wie geplant, dann kann Ende Juli wieder der Verkehr rollen. Solange müssen Autofahrer eine kleine Umleitung in Kauf nehmen. Die unmittelbaren Anwohner wurden darüber informiert, dass die Zufahrt zu ihren Grundstücken zu bestimmten Zeiten eingeschränkt ist. In Neverin hoffen die Verantwortlichen, dass mit Ende des ersten Bauabschnittes noch ein zweiter in Angriff genommen werden kann. Allerdings ist der Ausbau bis zur Kreuzung abhängig von Fördermitteln. Der Ausbau der Kreuzung wird indes nicht stattfinden, aber im zweiten Bauabschnitt sei unter anderem eine neue Buswendeschleife und Gehweg geplant.an