KEIN BAUBEGINN OHNE FÖRDERMITTEL

Bahnhofstor-Sanierung lässt Denkmäler noch aus

Straßenbaulich läuft’s bei der Neugestaltung eingangs der Stargarder Straße in Neubrandenburg. Die Pläne für die angrenzenden Bereiche mit Reuter-Denkmal und -Brunnen allerdings müssen warten.
Susanne Schulz Susanne Schulz
Von seinem Denkmalsockel aus hat Fritz Reuter das Baugeschehen im Blick. Seine unmittelbare Umgebung allerdings wird erst später umgestaltet. 
Von seinem Denkmalsockel aus hat Fritz Reuter das Baugeschehen im Blick. Seine unmittelbare Umgebung allerdings wird erst später umgestaltet. Susanne Schulz
Statt vom steinernen Sockel soll das Reuter-Denkmal künftig von einer Grünanlage umgeben sein. Doch so lange die Fördermittel nicht bewilligt sind, bleibt das Zukunftsmusik. 
Statt vom steinernen Sockel soll das Reuter-Denkmal künftig von einer Grünanlage umgeben sein. Doch so lange die Fördermittel nicht bewilligt sind, bleibt das Zukunftsmusik. Susanne Schulz
Die Straßenbau-Arbeiten am Bahnhofstor sollen bis Ende November abgeschlossen sein. 
Die Straßenbau-Arbeiten am Bahnhofstor sollen bis Ende November abgeschlossen sein. Susanne Schulz
Neubrandenburg.

So ein Denkmal läuft ja nicht weg, das ist duldsam – dieser Irrtum macht den Neubrandenburger Planern gerade zu schaffen, wenn es um die Bauarbeiten eingangs an der Stargarder Straße geht. Zwar konnten an die Sanierung des Friedrich-Engels-Rings auf diesem Abschnitt, für die das Straßenbauamt verantwortlich...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage