Unsere Themenseiten

:

Barkower fährt mit den ganz Großen

Barkow/Hamburg.„Das war megageil.“ Tobias Finck aus Barkow ist schwer begeistert von der „Night of the Jumps“ in Hamburg. Dieses Event ist eine ...

Barkow/Hamburg.„Das war megageil.“ Tobias Finck aus Barkow ist schwer begeistert von der „Night of the Jumps“ in Hamburg. Dieses Event ist eine Mischung aus Weltklassesport (FIM Freestyle MX World Championship und UEM Freestyle MX European Championship) und Showprogramm. Eine Art Weltmeisterschaft der Motocross Freestyler. Und der junge Fahrer vom Verein Motorockitz war am Wochenende live dabei. Er sei beim Best-Whip-Contest gestartet, bei dem man das Motorrad möglichst schräg in der Luft halten müsse. Er schied zwar früh aus, aber das sei ihm nicht so wichtig gewesen. „Hauptsache, ich war mal dabei. Vor so großer Kulisse zu fahren, ist schon toll“, schwärmt er. Tobias Finck zeigte sein Können vor etwa 40 000 Zuschauern.
Im Fahrerlager traf er einige Freestyler, die er schon kannte und so mancher kannte ihn. Bevor der eigentliche Wettbewerb startete, gab’s eine Fahrerbesprechung, Streckenbegehung und Training, berichtet er. Der Barkower, der seit 2007 Motocross Freestyle fährt , musste über zwei Rampen springen.ab