Nur langsam geht es zwischen Neddemin und Podewall im Moment vorwärts.
Nur langsam geht es zwischen Neddemin und Podewall im Moment vorwärts. ZVG
Staugefahr

Baustelle bei Neubrandenburg sorgt für Ärger bei Pendlern

Wegen Reparaturen auf der Landstraße zwischen Neubrandenburg und Altentreptow ist der Verkehr bis Donnerstag noch eingeschränkt. Pendler müssen bis zu 20 Minuten mehr einplanen.
Neubrandenburg

Zwischen Neubrandenburg und Altentreptow sorgt eine Baustelle noch bis Donnerstag für Frust bei Pendlern. Grund dafür sind Instandhaltungsmaßnahmen an der Fahrbahndecke, wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr am Dienstag auf Nordkurier-Nachfrage bekannt gab. Aktuell wird auf dem Teilstück zwischen Podewall und Neddemin der Asphalt erneuert. Die Fahrbahn ist halbseitig gesperrt, der Verkehr wird mit einer Baustellenampel geregelt.

5,5 Millionen Euro für Instandsetzung

Dadurch entstehen gerade zu Stoßzeiten am Morgen und zur Feierabendzeit regelmäßige Verzögerungen von bis zu 20 Minuten. Seit vergangenem Freitag wird auf der Landstraße gebaut. Bevor der Asphalt erneuert wurde, legten die Bauarbeiter dort außerdem Breitbandkabel.

Lesen Sie auch: Altentreptows Bahnbaustelle – Bauarbeiten dauern länger

Wie ein Sprecher des Straßenbauamts bekannt gab, dauern die Bauarbeiten noch bis Donnerstag, 7. Juli, an. Die Maßnahme ist Teil eines umfassenden Sanierungspakets für Bundes- und Landstraßen in den Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald. Insgesamt nimmt das Land 5,5 Millionen Euro in die Hand, um Fahrbahnrisse zu schließen und Holperstraßen zu begradigen.

 

zur Homepage