Unsere Themenseiten

:

Beim Außenseiter gepatzt

Stralsund/Neubrandenburg.Eine unerwartete 0:4 (0:1)-Schlappe hat der Fußball-Verbandsligist 1. FC Neubrandenburg 04 II am Wochenende im Punktspiel bei ...

Stralsund/Neubrandenburg.Eine unerwartete 0:4 (0:1)-Schlappe hat der Fußball-Verbandsligist 1. FC Neubrandenburg 04 II am Wochenende im Punktspiel bei Kellerkind FC Pommern Stralsund erlitten. „Das hatten wir uns natürlich ganz anders gedacht“, sagte Co-Trainer Alexander Lehmann. „Aber es gab bei uns einfach zu viele Ballverluste, das Aufbau- und Umschaltspiel klappte auch nicht wunschgemäß.“
Bei zwei Stralsunder Standards – jeweils knapp eine Viertelstunde nach Beginn der Halbzeiten – zeigte sich die FCN-Zweite nicht wach genug und lag prompt mit 0:2 hinten. Kevin Kutz (13. Minute) und Nico Vanek (57.) waren die Stralsunder Torschützen. Die beiden Pommern-Spieler erzielten auch die
weiteren zwei Treffer (62./76.).
„Co“ Lehmann: „Nach dem 0:1 hatten wir eine dicke Möglichkeit zum Ausgleich. Wenn wir die genutzt hätten, wäre die Sache vielleicht anders verlaufen.“ So aber habe das Unglück seinen Lauf genommen und die Mannschaft „nach dem 0:3 in den entscheidenden Momenten nicht mehr genug attackiert“.
Am kommenden Mittwoch (1. Mai) ist die Viertorestädter Truppe erneut auf Tour: Es steht das Nachholspiel beim FC Eintracht Schwerin an.
1. FC Neubrandenburg 04 II: Holz – Böttner, Meincke, Jandt, Lukesch – Schmidt (60. Aepinus) – Grimmig, Bollow – Hesse - Köller, Czech.rg