Polizei zeichnet für Zivilcourage aus

:

Betrüger und Diebe ohne Chance

Polizeioberrat Roloff und die "glorrreichen Sieben" bei der Polizei in Neubrandenburg.
Polizeioberrat Roloff und die „glorrreichen Sieben” bei der Polizei in Neubrandenburg.
Thomas Beigang

In Neubrandenburg sind sieben Frauen und Männer öffentlich gelobt worden, weil sie weder wegsehen noch weghören, wenn es mal brenzlig wird.

Bei denen sieht kein Ganove gut aus. Die Neubrandenburger Polizei hat am Montag zwei Frauen und fünf Männer für erwiesene Zivilcourage ausgezeichnet. Davon bräuchte die Gesellschaft viel mehr, sagte der amtierende Leiter der Neubrandenburger Polizeiinspektion, Bernhard Roloff. Schließlich könne jeder in die Situation eines Opfers gelangen. Die Frauen und Männer aus Neubrandenburg, Demmin und Waren haben unter anderem Auto- und Fahrraddiebe auf frischer Tat gestellt, verhindert, dass eine 92-jährige Dame Opfer eines Enkeltrickbetruges wurde oder einen Handtaschendieb so lange verfolgt, bis die Polizist den festsetzen konnte. Einem Ehepaar aus der Kreisstadt gelang es sogar, einen von der Polizei gesuchten Messerstecher zu enttarnen. „Sich aus komplizierten Situation herauszuhalten, ist die einfachere, aber schlechtere Entscheidung”, sagte Roloff.