NEUBRANDENBURGER OSTSTADT

Betrunkener ruft rechte Parolen und greift Polizei an (Video)

Nachbarn beschwerten sich über einen lärmenden Betrunkenen. Beim Eintreffen der Polizei warf der Mann mit Flaschen und verbarrikadierte sich in seiner Wohnung.
Felix Gadewolz Felix Gadewolz
Der Mann aus Neubrandenburg hatte sich lange gegen die Festnahme gewehrt.
Der Mann aus Neubrandenburg hatte sich lange gegen die Festnahme gewehrt. Felix Gadewolz
Neubrandenburg.

Weil ein offenbar betrunkener Mann am Dienstagabend lautstark „Sieg Heil” und „ihr Judenschweine” aus dem Fenster eines Wohnhauses in der Neubrandenburger Oststadt rief und daraufhin immer wieder mit einem Besenstiel auf das Fensterbrett schlug, alarmierten Anwohner die Leitstelle der Polizei.

Bei Eintreffen der Beamten versuchte der Betrunkene, die Beamten sowie die Passanten mit Flaschen zu bewerfen. Verletzte Personen gab es dabei nicht, jedoch zerschellten die Flaschen nicht nur auf dem Boden, sondern knallten auch an dort geparkte Fahrzeuge.

Weil der Mann sich daraufhin in seiner Wohnung verbarrikadierte, holten die Polizeibeamten einen Schlüsseldienst hinzu, der daraufhin die Wohnungstür öffnete und den Polizisten somit Zutritt verschaffte. Nicht nur in der Wohnung, sondern auch außerhalb widersetzte er sich seiner vorläufigen Festnahme und beleidigte und beschimpfte die Polizeibeamten.

Nur mittels einfacher körperlicher Gewalt gelang es den Polizeibeamten schließlich, den betrunkenen Mann in das Polizeigewahrsam zu bringen. Er soll anschließend von der Kriminalpolizei verhört werden.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (10)

Hier wäre es doch auch interessant die Nationalität und Herkunft des Mannes zu erfahren :-) ist ja an anderer Stelle immer auch sooo wichtig.

Großes Lob an die Anwohner, die sich getraut haben bei solchen Unsittlichkeiten die Polizei zu rufen! Richtiger Schritt!

Er ist deutscher Staatsbürger.

.... denn das Herumbrüllen ist nunmal zurecht eine Straftat, mit absoluter Sicherheit hat der Schreihals die NS-Zeit nicht mitgemacht, das Menschenverachtende System. Sicher hat er keine Angehörigen in KZ´s verloren, denn jeder normale Mensch, würde dieses Dreck nicht herumbrüllen... Nicht mal in den Mund nehmen.

aus der rechten Ecke...
Die haben doch sonst so schnell Vorschläge zur Hand.
@hihrke, @..,,

Und völlig ohne Bezug und Sinn....

Simsaladu.......

Vormittags arbeite ich meist! Daher doch bitte ein wenig Geduld. Mich interessiert überall die Nationalität und daher auch hier. Die Nationalität war aber auch auf den Presseportal der Polizei NB nicht genannt.
Natürlich lehne ich den Nationalsozialismus, genau wie alle anderen autoritären Regierungsformen ab und Ausrufe wie "Sieg Heil" und Ähnliches sind zu recht verboten und gehören entsprechend bestraft.
Und um noch ein "Whatabout" ranzuhängen:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Nach-Hitler-Gruss-Vorwuerfen-Manager-verlaesst-SPD,langeoog532.html

simsaladumm und abrahamunddorisdumm war den heute sternburger im angebot oder warum kommt ihr so früh hoch aus eurer knochenmühle zahltag ist doch erst am 30ten oder hat karl marx auf dem marktplatz ne ansprache gehalten

Danke für Ihren konstruktiven Beitrag. Mein Kommentar war rein inhaltlich und hat hier niemanden angegriffen. Interessant, dass Sie sich davon picksen lassen.

An der Stelle, auch ein großes Lob an die Einsatzkräfte vor Ort! War sicher keine angenehme Situation. Danke für den täglichen Einsatz in unserem Land. Ich bin sehr dankbar :-D

ABRAHAMUNDDORIS ich bin das ganz ihrer Meinung! Solche Kommentare sind sinnlos und beleidigend.

Zum Thema: Das es sich automatisch um ein Deutschen handelt, wenn "Sieg Heil" gerufen wird, zeigt dieser Beitrag:

https://www.landeszeitung.de/blog/nachrichten/aus-aller-welt/2589961-polizei-nimmt-asylbewerber-mit-hakenkreuz-tattoo-fest

Daher Schluss mit den ganzen political corectness-Mist. Ich will wissen, wer in Deutschland die schweren Straftaten begeht. Bzw. weiß ich es schon, da man sich ja nur die Belegungzahlen der Gefängnisse anschauen muss.

und lasst Gnade vor Recht walten - der ist Milieu geschädigt - laufend Merkels Neujahrsansprachen, die vielen neuen Menschen auf der Strasse und jetzt noch grüne Männchen vor seiner Wohnungstüre -