POLIZEIEINSATZ IN FRIEDLAND

Betrunkener Ruhestörer bedroht Beamte mit Beil

Mit einem Beil in der Hand lief ein alkoholisierter Mann in Friedland auf Polizisten los. Als er eine Schlägerei suchte, kam Pfefferspray zum Einsatz.
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Neubrandenburg.

Ein Betrunkener hat am frühen Donnerstagmorgen in Friedland Polizisten mit den Fäusten sowie einem Beil bedroht. Beamte seien gegen 3 Uhr wegen Ruhestörung in die Wollweberstraße gerufen worden, teilte die Polizei mit. Aus der Wohnung eines 35-Jährigen schallte dann tatsächlich laute Musik.

Nach mehrfachem Klingeln und Klopfen öffnete der sichtbar alkoholisierte Mieter die Tür, hieß es weiter. Der Deutsche erklärte sich zunächst widerwillig bereit, die Musik leiser zu stellen. Er ging in seine Wohnung zurück, während die Beamten im Hausflur warteten. Da die Musik nicht leiser gestellt wurde, riefen die Beamten den Mann erneut durch die offen gebliebene Tür. Plötzlich kam der 35-Jährige mit einem Beil in der Hand auf die Beamten zu und forderte sie in aggressiver Weise auf, doch zu kommen, wenn sie was von ihm wollten.

Die Beamten zogen sich zurück und forderten weitere Kollegen zur Unterstützung an. Nur wenige Zeit später erschien der Beschuldigte leicht bekleidet und unbewaffnet draußen vor dem Hauseingang. Er kam mit erhobenen Fäusten auf die Beamten zu. Ein Beamter setzte daraufhin Pfefferspray gegen den Beschuldigten ein. Anschließend wurde er zu Boden gebracht, gefesselt und in Gewahrsam genommen.

Da der Beschuldigte einen Atemalkoholtest ablehnte, erfolgte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg die Blutprobenentnahme. Hierzu wurde der 35-Jährige ins Neubrandenburger Klinikum gebracht. Während der Maßnahmen im Krankenhaus leistete der Beschuldigte erneut heftigen Widerstand, bedrohte und beleidigte die eingesetzten Beamten. Die Polizisten brachten den Beschuldigten erneut zu Boden. Dabei zog sich der Beschuldigte eine leichte Schürfwunde am Kopf zu.

Nach Abschluss der Maßnahmen verlieb der Beschuldigte aufgrund richterlicher Anordnung im Polizeigewahrsam. Die eingesetzten Beamten blieben bei dem Einsatz unverletzt. Die Ermittlungen gegen den 35-Jährigen wegen Bedrohung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden aufgenommen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage