FUßBALL

Birger Lipp tritt als Trainer des 1. FC Neubrandenburg 04 zurück

Das Verbandsliga-Team muss sich einen neuen Coach suchen. Lipps Zukunft könnte Spekulationen zufolge mit dem Namen Kroos in Verbindung gebracht werden.
Birger Lipp (links) mit dem Greifswalder Trainer Roland Kroos.
Birger Lipp (links) mit dem Greifswalder Trainer Roland Kroos. Roland Gutsch
Neubrandenburg.

Birger Lipp ist als Trainer des 1. FC Neubrandenburg 04 zurückgetreten. Das bestätigte Club-Präsident Torsten Hanke am Mittwoch dem Nordkurier. Lipp habe sich im Training nach der Partie beim FC Mecklenburg Schwerin (1:3) von der Verbandsligamannschaft verabschiedet. „Und auch wir hatten noch ein Gespräch”, so Hanke.

300 Kilometer zum Training und zurück

Es sei „immer bedauerlich, einen guten Trainer zu verlieren“, so Hanke. Birger Lipp habe für den vorzeitigen Abgang private Gründe angegeben. Zum Training nach Neubrandenburg pendelte er seit Sommer 2019 von der Insel Rügen an den Tollensesee und retour. Gut 150 Kilometer hin, gut 150 Kilometer zurück – kein Pappenstiel.

Der FCN-Chef: „Nun müssen wir improvisieren.“ Bis zum Saisonende springt Torsten Köpke, der hauptamtlich bei dem Verein als Nachwuchs-Koordinator für die Kleinfeld-Mannschaft tätig ist, als Trainer der Männer-„Ersten“ ein. Der 56-jährige stand bereits seit einigen Monaten als „Co“ an Lipps Seite. „Zum kommenden Spieljahr wollen wir dann einen neuen Trainer für die Verbandsliga-Mannschaft präsentieren. Und Köppi soll sich wieder ausschließlich der Jugendarbeit widmen“, erklärte Torsten Hanke.

Gemeinsame Zukunft mit dem Kroos-Team?

Das Kapitel Fußball-Neubrandenburg schloss Lipp nach achteinhalb Monaten ab. Zuvor war er sechs Jahre lang in Rostock beim Landesverband angestellt und befasste sich vor allem mit der Talente-Förderung, das Ganze in sämtlichen Altersklassen. Dadurch hatte Birger Lipp auch einen Draht zum FCN, der auf Eigengewächse setzt. Sein Sohn Kenny besuchte das Sportgymnasium.

Ob und wo er seine Trainer-Karriere fortsetzen wolle – darüber wollte Lipp nicht sprechen. Er habe momentan „wirklich anderes im Kopf“, sagte er am Mittwoch. Die Gerüchteküche brodelt unterdessen. Spekuliert wird, dass Birger Lipp Assistent von Coach Roland Kroos wird, dem Vater von Real-Madrid-Star Toni Kroos, der mit dem Greifswalder FC den Regionalliga-Aufstieg anpeilt. Lipp und Kroos gelten als gute Freunde.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage