FEUERWEHREINSATZ

Brand auf 3000 Quadratmeter Ödland in Neubrandenburg

Eine größere Freifläche in Neubrandenburg geriet am Samstag in Brand. Die Feuerwehr appelliert, keine brennbaren Gegenstände wegzuwerfen.
Rund 10.000 Liter Löschwasser musste die Feuerwehr einsetzen, um den Brand in Neubrandenburg zu löschen.
Rund 10.000 Liter Löschwasser musste die Feuerwehr einsetzen, um den Brand in Neubrandenburg zu löschen. Felix Gadewolz
Neubrandenburg ·

Vielerorts sorgen die heißen Temperaturen für zahlreiche Brände. Auch in Neubrandenburg musste die Berufsfeuerwehr ausrücken, weil in der Oststadt eine Freifläche brannte. Der Brand war nach derzeitigem Kenntnisstand gegen 14 Uhr ausgebrochen und hatte sich rasch ausgebreitet. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten circa 3000 Quadratmeter Freifläche gebrannt.

Lesen Sie auch: Erster großer Waldbrand in MV nahe der A14

Rund 10.000 Liter Löschwasser waren nötig, um das Feuer einzudämmen. Mit einem dringenden Appell richtet sich die Feuerwehr an alle Bürger. Es sollten keine brennbaren Gegenstände, Flaschen oder Zigarettenstummel auf trockenes Gelände oder Felder geworfen werden. Die anhaltende Trockenheit sei brandgefährlich und biete optimale Voraussetzungen für eine solche Brandentstehung.

Auch interessant: ▶ Schandfleck Neubrandenburgs ist nur noch Asche

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage