FEUERWEHREINSATZ

Brand in Neubrandenburger Mehrfamilienhaus

Schreck am Ostersonntag: In der dritten Etage eines Hauses in der Neustrelitzer Straße brannte ein Kinderwagen. Ein Anwohner versuchte vergeblich zu löschen.
Felix Gadewolz Felix Gadewolz
Die Berufsfeuerwehr Neubrandenburg war im Einsatz.
Die Berufsfeuerwehr Neubrandenburg war im Einsatz. Felix Gadewolz
Neubrandenburg.

Lautes Schrillen und ein völlig verrauchter Flur erschreckte am Ostersonntag die Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Neustrelitzer Straße in Neubrandenburg. Nach derzeitigen Erkenntnissen geriet in der dritten Etage des Hochhauses ein Kinderwagen in Brand.

Die sofort alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg konnten den Brand schnell löschen und das Wohnhaus lüften. Der Hausflur in der dritten Etage war völlig verrußt, der Sachschaden enorm. Nach zwei Stunden rückte die Feuerwehr vom Brandort in der Neustrelitzer Straße ab.  

Ein Anwohner hatte versucht, den Brand mit einem Eimer Wasser einzudämmen, dies gelang allerdings nicht. Einige Anwohner verließen freiwillig das Wohnhaus, andere wurden von Feuerwehr und Polizei gebeten ihre Wohnungen aufgrund der starken Rauchentwicklung im Hausflur nicht zu verlassen.

Wie es zu dem Brand kam ist bislang unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Beamte des Kriminaldauerdienstes im Einsatz, sichertwn Spuren und befragten Anwohner.   

zur Homepage