FEUERWEHREINSATZ

▶ Brand in Neubrandenburgs Industrieviertel

Im Norden der Stadt war ein Feuer in einer Industriebrache ausgebrochen. Die Einsatzkräfte mussten zwar kurz nach dem Brandherd suchen, konnten ab schnell löschen.
Das Feuer war in einer ehemaligen Auftauhalle des Heizwerkes Nord in Neubrandenburg ausgebrochen.
Das Feuer war in einer ehemaligen Auftauhalle des Heizwerkes Nord in Neubrandenburg ausgebrochen. Felix Gadewolz
Die Einsatzkräfte hatten den Brand schnell unter Kontrolle
Die Einsatzkräfte hatten den Brand schnell unter Kontrolle Felix Gadewolz
Neubrandenburg ·

Eine schwarze Rauchsäule über Neubrandenburgs Industrieviertel hat am Sonnabend-Abend in der Viertorestadt für Aufsehen gesorgt. Einwohner hatten gegen 19.40 Uhr die Rettungsleitstelle über den Brand informiert. Zwar sei die Rauchwolke aus kilometerweiter Entfernung zu sehen gewesen, aber nicht sofort geworden, woher diese stammte, hieß es von der Berufsfeuerwehr. Einsatzkräfte hätten erst nach einigen Minuten den Brandort lokalisieren können.

 

 

 

Dann rückten die Brandbekämpfer zum Grundstück des alten Heizkraftwerkes aus. Das Feuer sei in einer ehemaligen Auftauhalle ausgebrochen, hieß es. In der Halle habe man Sperrmüll gefunden, bestätigte ein Sprecher der Berufsfeuerwehr vor Ort. Bilder lassen auf eine Art Notunterkunft oder einen Treff von Jugendlichen dort schließen.

Für Löschwasserbedarf wurde vorgesorgt

Der Feuerwehr gelang es, das Feuer zügig zu löschen. Schwierigkeiten bei der Löschwasserversorgung habe es keine gegeben, man hatte bereits aufgrund der Lageerkundung weitere Fahrzeuge mit Wassertank angefordert. Angaben zur Brandursache sowie zur Schadenshöhe konnten nicht sofort gemacht werden.

Lesen Sie auch: Vollsperrung von Bundesstraße wegen Schlammlawine

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die zwischen 19 und 19.40 Uhr auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen beobachten konnten, werden gebeten, sich bitte bei der Polizei Neubrandenburg zu melden. Hinweise können auch über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de eingereicht werden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (2)

Ihr schreibt wie aufgeregt.

Das war doch beim derzeitigen Aussehen des Industriegebiets zu erwarten. Die Stadt macht seid Jahren nichts und überläst die alten Gebaude ihrem Schicksal.