Bereits am Sonnabend fand der „FUN CUP auf den neuen Sandfeldern am Brodaer Strand statt.
Bereits am Sonnabend fand der „FUN CUP auf den neuen Sandfeldern am Brodaer Strand statt. Tim Prahle
Der neu gegründete Verein beachNB und die Agentur Canvass hatten den Center Court extra für die zweitägige Spor
Der neu gegründete Verein beachNB und die Agentur Canvass hatten den Center Court extra für die zweitägige Sportveranstaltung errichtet. Tim Prahle
Turnier am Strand

Bundesliga-Beachvolleyballer in Neubrandenburg erwartet

Mit dem „FUN CUP ist das Beachvolleyballturnier am Brodaer Strand in Neubrandenburg gestartet. Bestimmte Kurzentschlossene können noch bei den Profis antreten.
Neubrandenburg

Zwei Zuschauertribünen, vier feine Sandfelder und die traumhafte Kulisse des Tollensesees im Hintergrund. Es gibt womöglich schlechtere Orte, um Beachvolleyballern zuzuschauen – oder sich gleich selbst sportlich in den Sand zu werfen.

Lesen Sie auch: Tollense-Haie sind heiß und bissig

Dieses Wochenende findet der „VW Grützner Beachvolleyball Cup” statt, den das Autohaus gemeinsam mit der Agentur „canvass” und dem neu gegründeten Verein beachNB veranstaltet. Der Sponsor sei ein echter Glücksgriff gewesen, sagte Michael Schröder vom Verein.

Denn so konnte bereits bei dem Spaßturnier am Sonnabend allen gemeldeten Teams ein eigener Trikotsatz geschenkt werden. Diese zahlten es mit Spielen zurück, die nicht immer erahnen ließen, dass es ich lediglich um Freizeitsportler handelt.

Um jeden Ball rangen die Teilnehmer, die mit kreativen Teamnamen wie „Südsee”, „die Talentlosen” und „Kleinmist macht auch Vieh” antraten. 20 Teams hatten sich für Sonnabend angemeldet. „Ich bin aber auch schon sehr auf Sonntag gespannt”, sagte Michael Schröder. Beim dann stattfindenden „PRO CUP” werden Athleten erwartet, die teilweise extra aus Berlin kommen, auch Spieler aus der 2. Bundesliga sollen dabei sein.

Auch interessant: Große Bagger-Party am Haffstrand endet mit emotionalem Abschied

Jeweils acht Herren- und Damenteams hatten sich gemeldet, insgesamt 1000 Euro werden an die ersten drei Plätze vergeben. „Zwei Damen-Teams mussten leider verletzungsbedingt absagen”, sagt Michael Schröder weiter. Deswegen haben die Veranstalter kurzfristig einen Aufruf gestartet, um die freigewordenen Plätze doch noch zu füllen. Frauen, die sich beim Profi-Turnier mit anderen Beachvolleyballern messen möchte und kurzfristig Sonntag Zeit haben, können sich über die Seite www.beach-nb.de melden.

zur Homepage