NOTBESETZUNG

Corona-Verdacht bei der Neubrandenburger Staatsanwaltschaft

Aus Sicherheitsgründen soll die Justizbehörde in Neubrandenburg drei Tage dicht bleiben. Eine Mitarbeiterin hatte Kontakt mit einem positiv auf das Coronavirus getesteten Bekannten.
Auch in der Neubrandenburger Staatsanwaltschaft wird jetzt auf Corona getestet.
Auch in der Neubrandenburger Staatsanwaltschaft wird jetzt auf Corona getestet. Robert Michael
Neubrandenburg.

Wegen eines möglichen Coronaverdachts soll die Neubrandenburger Staatsanwaltschaft bis einschließlich Freitag für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben. Die Justizbehörde auf dem Lindenberg im Süden der Stadt arbeite vorerst nur mit einer Notbesetzung, sagte auf Nordkurier-Nachfrage der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler.

Testergebnis liegt noch nicht vor

Der Grund für die Vorsichtsmaßnahme: Eine Mitarbeiterin der Behörde hatte Kontakt mit einem positiv auf das Coronavirus getesteten Bekannten. Die Mitarbeiterin ist jetzt ebenfalls getestet worden, ein Ergebnis liege noch nicht vor, so Behördensprecher Zeisler weiter.

Auch eine Mitarbeiterin des Bildungsministerium in Schwerin soll mit dem Coronavirus infiziert sein.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

Zum Glück sind Anwälte ja meistens im Büro tätig. Das kann man gut auch in Home Office erledigen. Nicht das die Verbrecher denken sie haben hier die Oberhand.