Unsere Themenseiten

:

D-Jungen winkt Titel nach „Marathon“

Von unserem MitarbeiterChristian BermesSechs Handball-Teams des SV Fortuna 50 Neubranden- burg sind am Wochenende im Einsatz. Die D-Mädchenwollen auch in ...

Von unserem Mitarbeiter
Christian Bermes

Sechs Handball-Teams des SV Fortuna 50 Neubranden- burg sind am Wochenende im Einsatz. Die D-Mädchen
wollen auch in Pasewalk punkten.

NEUBRANDENBURG.Am ersten Wochenende nach den Osterferien sind die jüngeren und mittleren Jahrgänge der Handball-Teams des SV Fortuna 50 Neubrandenburg wieder am Start. Von der F- bis zur C-Jugend– sechs Mannschaften sind in zehn Partien gefordert.
Morgen geht es um 9 Uhr mit dem Schaulaufen der männlichen E-Jugend los. Die
jungen Fortunen stehen bereits als Bezirksmeister fest und können in der letzten Partie gegen den Tabellenvorletzten HSV Grimmen ihre guten Leistungen bestätigen. Im Hinspiel gab es ein deutliches 44:6.
Die männliche F-Jugend trifft in ihrer Turnierrunde in Greifswald ab 10 Uhr auf die beiden Teams der gastgebenden HB SG. Wenn die jüngsten Fortunen sich weiter steigern, sollten in der Hansestadt zwei Erfolge durchaus möglich sein.
Um 10.30 Uhr beginnt für die männliche D-Jugend ein Handball-„Marathon“. In ihrem ersten Spiel morgen treffen die Neubrandenburger auf den HSV Peenetal Loitz. Der viertplatzierte Gegner hatte im Hinspiel gegen die verlustpunktfreien Fortu-nen beim 13:41 nicht den Hauch einer Chance. Am Sonntag warten auf die Viertorestädter zwei Nachholspiele, die bereits über die Bezirksmeisterschaft entscheiden werden. Beim derzeitigen Tabellenführer SG Vorpommern I ist um 9.30 Uhr Anpfiff, gegen die SG-Zweite müssen die Neubrandenburger um 13 Uhr auflaufen. Die „Erste“ der Hausherren liegt nur aufgrund der mehr absolvierten Spiele vor den Fortunen, die das Hinspiel, sogar ohne etatmäßigen Torhüter, mit 23:21 gewannen. Gegen die „Zweite“ der SG gelang im ersten Vergleich ein 28:17-Erfolg. Mit drei Siegen an diesem Wochenende wäre dem Team vom Tollensesee die Bezirksmeisterschaft nicht mehr zu nehmen.
Die weibliche D-I-Jugend des SV Fortuna 50 will auch morgen (11.30 Uhr) beim Pasewalker HV I ihre weiße Weste behalten. Nach der Niederlage der Gastgeberinnen in Loitz stehen die Neubrandenburger Mädchen bereits als Bezirksmeisterinnen fest, wollen die Meisterrunde aber ohne Punktverlust durchziehen. Mit einer Wiederholung des 29:20-Hinspielerfolgs würde man den PHV sogar hinter Loitz auf den 3. Tabellenplatz rutschen lassen.
Auch die weibliche F-Ju- gend greift nach langer Pause am letzten Spieltag noch einmal ins Geschehen ein. Bei der Turnierrunde in Greifswald treffen die jüngsten For-tuna-Mädel morgen ab
13 Uhr auf den Pasewalker HV und den HV Altentreptow. Schlusslicht Pasewalk wurde im ersten Duell sicher 11:1 bezwungen. Gegen Altentreptow fiel der Sieg schon knapper aus – 6:4. Zwei weitere Erfolge vorausgesetzt, würden die Fortunen den starken 3. Tabellenplatz mindestens halten und hätten sogar noch eine Option auf Rang zwei.
Die weibliche C-Jugend hat am Sonntag, 13 Uhr, im Nachholspiel den Stralsunder HV zu Gast. Gegen den Tabellendritten wollen die Schützlinge von Udo Levold Revanche für die 24:27-Niederlage vom 1. Spieltag nehmen und sich gleichzeitig die Möglichkeit auf einen Platz auf dem Treppchen offen halten. Denn bei einem Heimsieg wäre Rang drei nur noch einen Minuspunkt entfernt.