Polizei

:

Dachdecker stirbt bei Arbeitsunfall in Blankenhof

Rettungskräfte konnten den Verunglückten zunächst reanimieren. Im Krankenhaus erlag er allerdings seinen Verletzungen.
Rettungskräfte konnten den Verunglückten zunächst reanimieren. Im Krankenhaus erlag er allerdings seinen Verletzungen.
Felix Gadewolz

In der Nähe von Neubrandenburg ist es zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen. Ein Dachdecker war in Blankenhof acht Meter in die Tiefe gestürzt.

In Blankenhof bei Chemnitz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist es am Freitag zur Mittagszeit zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen. Ein 35-jähriger Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma stürzte nach vorläufigen Erkenntnissen der Polizei bei Dachausbesserungsarbeiten aus circa acht Metern in die Tiefe.

Die angerückten Rettungskräfte konnten den lebensbedrohlich verletzten Mann zunächst reanimieren und ins Dietrich-Bonhoffer-Klinikum von Neubrandenburg bringen. Doch dort erlag er kurz darauf seinen schweren Verletzungen.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Beamten des Kriminaldauerdienstes waren ebenso vor Ort wie ein Mitarbeiter der Abteilung Arbeitsschutz aus dem Landesamt für Gesundheit und Soziales.