NACH VIRALEM VIDEO

„Das ist Wahnsinn” – Kritik an Neubrandenburger Kinderarzt Armbrust wächst

Der Chef des Kinder- und Jugendärzteverbands MV, Dr. Andreas Michel, hält die Corona-Aussagen von Dr. Sven Armbrust für kreuzgefährlich. Er erhebt zudem schwere Vorwürfe gegen Hausärzte.
Der Auftritt von Sven Armbrust auf der Vorstandssitzung des Kreiselternrates sorgt für kontroverse Diskussionen.
Der Auftritt von Sven Armbrust auf der Vorstandssitzung des Kreiselternrates sorgt für kontroverse Diskussionen. Andreas Becker
Neubrandenburg ·

Der Vorsitzende des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte MV, Dr. Andreas Michel, ist fassungslos über die Aussagen von Dr. Sven Armbrust. Der Chefarzt der Neubrandenburger Kinderklinik hatte vor einigen Wochen bei einer Sitzung des Kreiselternrats gesagt, „Kinder sind nicht die Treiber der Pandemie”. Kinder würden seltener Erwachsene anstecken als andersherum. In den allermeisten Fällen verlaufe Covid-19 bei ihnen mild. Ein Video von seinem Auftritt ging in den sozialen Netzwerken viral.

Der ganze Vortrag im Video:

Dritte Coronawelle von Kindern geprägt?

Armbrusts Forderungen hält Michel für brandgefährlich. „Das ist Wahnsinn”, sagt der Kinderarzt aus Greifswald im Gespräch mit dem Nordkurier. Allein am Mittwoch habe er in seiner Praxis 11 Kindergartenkinder getestet. Davon seien nachweislich 4 mit dem Coronavirus infiziert. Der Mediziner hofft zwar, dass es sich um einen Ausnahmefall handelt. Doch nach seiner Prognose könnte eine mögliche nächste Welle maßgeblich von Übertragungen durch Kinder geprägt sein. In der Schule auf Masken zu verzichten, sei „kreuzgefährlich”. Selbst wenn bei vielen Kindern nur Erkältungssysmptome auftreten, würden sie letztlich ältere Menschen anstecken. Diese könnten dann schnell auf der Intensivstation landen.

Hausärzte verzichteten auf Tests

Andreas Michel ist zudem davon überzeugt, dass eine hohe Dunkelziffer das Pandemiegeschehen prägt. Für ihn völlig unverständlich: Zahlreiche Hausärzte würden aus nicht nachvollziehbaren Gründen auf Tests verzichten und damit eine unkontrollierte Ausbreitung riskieren. Dies hätten ihm Vorpommern-Greifswalds Landrat Michael Sack (CDU) und das Gesundheitsamt bestätigt. Dabei lasse sich mittlerweile ein Großteil der Infektionen auf die besonders ansteckende britische Mutante zurückführen. Für Armbrusts Aussagen hat er eine ganz eigene Erklärung: „Er sagt, was man gern hören würde. Aber die Realität ist halt eine andere.”

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (27)

Doch nach seiner Prognose könnte eine mögliche nächste Welle maßgeblich von Übertragungen durch Kinder geprägt sein.

DANKE & Hallo Herr Peters,
warum bewerben Sie sich nicht in der Propagandaabteilung um das Bundeskanzleramt oder in unserer Landesregierung? Ich unterstelle, zu mindestens mit Ihrem Schreibstil, machen Sie Karriere!

Sie schreiben, das Dr. Armbrusts Aussage gewesen ist
„Kinder würden seltener Erwachsene anstecken als andersherum.“
FALSCH
Dr. Armbrust sagt Zitat: Parallel zeigen die Studien, dass wenn sie positiv sind, sind es die Erwachsenen, die die Kinder anstecken. Zitatende“
Aussagen von Dr. Michel

„Das ist Wahnsinn“
a. allein am Mittwoch, 11 Kindergartenkinder getestet, nachweislich 4, infiziert
b. hofft, Ausnahmefall

Schön, dass es in diesem Jahr, nach 3 Monaten, der erste Ausnahmefall für Herrn Dr. Michel ist! Leider impliziert Ihre zuvor geschriebene Dramatik „Das ist Wahnsinn“ etwas anderes.

RKI STATISTIK GESAMT 2020/2021, 11.03.2021
1.978 Kinder in MV = 1% gesamt positiv getestet
300 Kinder MSE PLATTE = 0,11 % gesamt positiv getestet

… weiter zu Herrn Dr. Michel

„seiner Prognose“
a. könnte
b. mögliche nächste Welle

„kreuzgefährlich“
a. wenn
b. würden
c. könnten

„Andreas Michel ist überzeugt“
a. hohe Dunkelziffer
b. würden

„unkontrollierte Ausbreitung riskieren“
a. hätten bestätigt

und dann, es war zu erwarten

„britische Mutante“

Der Hammer kommt

„Aber die Realität ist halt eine andere.“

Nicht einen wesentlichen Fakt genannt, und dann spricht Herr Dr. Michel über die Realität!? Wie wird man so Bundesvorsitzender von Überhauptirgendetwas? Schönes Wort 😉

Sind das schon die Langzeitauswirkungen der CA-Impfung?

Alles im Konjunktiv, nur die Demagogie nicht.
„Das ist Wahnsinn“
„kreuzgefährlich“
„Andreas Michel ist überzeugt“
„unkontrollierte Ausbreitung riskieren“
„britische Mutante“

hofft, seine Prognose, könnte, mögliche, wenn, würden, könnten, würden, hätten, überzeugt

Mehr Verschwörung, in Ihrem so kurzen Report, geht nicht!

GLÜCKWUNSCH
Sie haben die Aufnahmeprüfung in Kanzleramt bestanden.
Äh, Mist! Ist gerade alles belegt. Aber im „öffentlich“-„rechtlichen“ haben wir noch ein Plätzchen frei 😉
Viel Spaß und bis zu nächsten Bundespressekonferenz!

Aha, und wie ist die Realität? Das ist wohl die, die Herr Dr. Michel für richtig hält?
Dann empfehle ich dem Herrn Dr. mal sich mit den Zahlen zu beschäftigen, die sind nämlich für mich die Realität.
Und da sehe ich, dass es aktuell in MV in 22 Kitas insgesamt 44 Fälle gibt, wobei 18 Kinder und 12 Erzieher/Mitarbeiter sind. Von diesen wurden 6 weitere Kinder bzw. 8 weitere Erzieher/Mitarbeiter angesteckt.
In den Schulen sieht es wie folgt aus: Es gibt insgesamt 33 Infektionsfälle in 25 Schulen, wobei 23 Schüler und 3 Lehrer/Mitarbeiter betroffen sind. Diese haben 5 weitere Schüler bzw. 2 weitere Lehrer/Mitarbeiter angesteckt.
Und jetzt soll mir bitte Herr Dr. Michel nochmal erklären, dass die Kinder maßgeblich für eine der bisherigen Wellen oder auch für die nächste Welle verantwortlich sein sollen!! Diese Zahlen zeigen ganz klar, dass die weit überwiegende Anzahl von Infektionen außerhalb von Kita oder Schule stattgefunden haben und auch in den Einrichtungen nur in sehr geringen Maße weitergegeben wurden. Es gibt keine Hotspots in Kitas und Schulen! Da würden mir vielmehr andere Einrichtungen oder Unternehmen einfallen...
Und sowas nennt sich Akademiker!!

Ach so, bevor jemand die Zahlen anzweifelt hier die Quelle:
Bericht über COVID-19-Fälle und -Ausbrüche in Gemeinschaftseinrichtungen nach § 33 IfSG Schulen, KiTa- und Hort-Einrichtungen in M-V seit dem 03. August 2020
Zu finden auf der Homepage der Landesregierung unter Daten zur Corona-Pandemie.
Dort kann man sich auch die Gesamtzahlen seit Beginn des Schuljahres am 03.08.2020 anschauen. Und dabei bitte berücksichtigen, dass die Schulen von Anfang August bis Mitte Dezember 2020 offen waren und komplett Präsenzunterricht stattgefunden hat!
Wenn man sich das vor Augen führt, kann man eigentlich nur noch verrückt werden angesichts dessen, was im Laufe des vergangenen Jahres mit unseren Kindern veranstaltet wurde!!!

den Artikel auch gelesen oder lediglich die Überschrift? Mit keinem Wort wird im Artikel erwähnt, dass Kinder bislang Treiber der Pandemie waren. Es wurde lediglich berichtet, dass es eine Prognose gibt, wonach Kinder Treiber der 3. Welle sein könnten. Hier wurden weder Tatsachen geschaffen, noch eine eindeutige Aussage hinsichtlich der Zukunft getroffen!

Das schaffe ich schon noch, einen ganzen Artikel zu lesen!
In dem Artikel (1. Absatz) heißt es, Herr Dr. Michel sei fassungslos über die Aussagen von Herrn Dr. Armbrust, der in seiner Rede auf der Sitzung des Vorstands des Kreiselternrats u. a. gesagt hatte: "Kinder sind nicht die Treiber der Pandemie".
Wie bitte soll ich die Fassungslosigkeit des Herrn Dr. Michel denn Ihrer Meinung nach interpretieren?

🥳

Die einzigen tatsächlich nachgewiesenen Ansteckungen fanden und finden in Altenheimen und Krankenhäusern statt!
Eine Übertragung des Virus in Haushalten erfolgte erstaunlicherweise nicht einmal in drei- Generationen Haushalten. Forschungen dazu hat Prof. Streeck gemacht und veröffentlicht.
Bevor auch der mundtot gemacht wird, empfehle ich dessen Videos und Artikel.
Zuerst habt ihr den Kindern die Schuld am Tod der Alten eingeredet, jetzt versucht ihr sie ganz und gar vom Leben abzukoppeln.
Ich halte das für ein Verbrechen.
Währenddessen läuft weiter das große Experiment.
Ich würde gerne schreiben, dass dies beispiellos in der Geschichte ist, aber leider stimmt das nicht!

Ganz ihrer Meinung! Der Beispiele gibt es zu Tausenden und über einige wurden schon letztes Jahr berichtet. Frau infiziert Mann nicht, Kinder infiziert Eltern nicht. Wie man Kinder so behandeln kann da fehlen mir die Worte. Jeder sollte sich den Text des Liedes Kinder von Bettina Wegner durchlesen oder anhören, leicht bei google zu finden!

und genau, Leute ohne Rückrat haben wir schon zu viel:

https://www.bing.com/videos/search?q=bettina+wegner+kinder&&view=detail&mid=95C23119D1DF6093BCE695C23119D1DF6093BCE6&rvsmid=16F033952F91E077E63C16F033952F91E077E63C&FORM=VDQVAP

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/

Dazu: Der ersten beiden Todesfälle in Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) wurden in Deutschland am 9. März 2020 gemeldet. Bis zum 23. März 2021 stieg die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus in der Bundesrepublik auf 74.964*.

schon allein diese Aussage: "Todesfälle in Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus"
kann doch keine exakte Aussage sein.
Aber wir wissen ja: positiver Test=Coronatot, egal, wie sterbenskrank der Mensch auch war.

Setzt Euch zusammen an einen Tisch Ihr schlauen Leute und macht keine widerliche Schlammschlacht in der Presse.

Infiziert ist nicht infektiös!!!! Wann lernen die Menschen das endlich! Nach einem Schnelltest muß ein PCR Test erfolgen, ist der positiv muß der Patient vier Tage später noch einmal auf seine Virenlast getestet werden, von der hängt ab ob der Patient infektiös ist oder nicht! Da werden Kinder von anderen stigmatisiert ohne zu begreifen was eigentlich vor geht. Jeder positiv Getestete wird in Quarantäne geschickt aber der Test auf Virenlast erfolgt nicht, das ist der eigentliche Skandal!

Beschreibt den Wert Ihres Beitrages sehr zutreffend. Ob ein Mensch infektiös ist oder auch nicht hängt weder vom Schnell- noch vom PCR-Test ab und schon gar nicht vom zweiten PCR-Test nach 4 Tagen. Wann lernen Sie das endlich?

Warum begreifen auch sie das nicht! Es geht um die Virenlast!! Dabei werden die Anzahl der Viren gemessen/ermittelt und nach 4-5 Tagen nachgezählt ob sie sich vermehrt haben oder nicht. Tun sie das nicht oder nur sehr wenig ist der Patient nicht infektiös.

interessiert sich so ein Virus eher nicht für den Test.
Aber eigentlich möchte ich Sie nicht weiter belasten, Sie scheinen schon mit einfachen Kausalitäten überfordert.
Der Infektiosität ist jeder Test ziemlich Latte und ganz besonders einer nach 4 oder 5 Tagen.

Die Gesundheitsämter interessieren sich für die Virenlast bei einem positiv Getesteten, um die Quarantäne zu beenden oder fortzusetzen. Virenfrei muss man nicht für Quarantäneende sein. Wie schon oben beschrieben, entscheidet die Virenmenge im Körper, um infektiös oder infiziert zu sein.

und anders als Viren interessieren sich Menschen für die diversen Tests.
Aber vielleicht entscheidet das karsten.herbert.virus je nach PCR-Test ob es bleiben oder weiter wandern möchte.

Es ist sinnlos, ich wußte es.

Mit dem Film LOCKDOWN KINDERRECHTE wird Kindern und Jugendlichen eine Stimme gegeben, aber auch Expert*innen, die sich mit Kinder- und Jugendgesundheit beschäftigen und Einblick darüber geben können, welche Spuren der Umgang mit der Corona Krise bis jetzt bereits hinterlassen hat und noch weiter hinterlassen wird.
Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen wurde dieser Film entwickelt: Sie haben aus ihrer Sicht gefilmt und zeigen dadurch, wie sich der Lockdown auf ihr ganz persönliches Erleben auswirkt.

https://www.youtube.com/watch?v=CDDl1gTceoo

Die Atomisierung des „sozialen Organismus“

Sehr lang, aber man kann es ja auch mal so sehen.
Die Sprecherin ist eine tolle Ärztin, sehr analytisch aufbereitet.

https://www.youtube.com/watch?v=dQFIHKD8N5o

Wenn gezielte Präventionen die Risiken oder Gefahren verringert (wie z.B. vermeiden von Toten), fällt auch die Inzidenz. Lockerungen der Präventionen führt quasi zur steigende Inzidenz. Die sehr hohen Präventionsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche (frühzeitige Schließung von Kitas und Schulen, sowie Sportvereine) führten zu einer niedrigeren Inzidenz. Im Gegensatz zu den Pflege-/und Altersheimen, mit hoher Inzidenz. Trotz anschließenden Maßnahmen in den Heimen, verringerte sich die Inzidenz nicht bzw kaum. Man spricht dann von Störfaktoren (wie z.B. Übertragung durch das Personal). Dieses geschah auch bei Teilöffnung der Kitas und Schulen. Da Kinder und Jugendliche meist mildere Symptome haben,quasi nicht nicht erkennbar, findet potenziell eine erhöhte Übertragung auf Erwachsene(z.B. Lehrer) statt. Die wiederum andere Personen (z.B. Kollegium oder Haushalt). Da der Verlauf bei Personen im hören Alter schwerwiegender verlaufen könnte, wurden die Präventionsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche aufrecht erhalten. Ich meine, was sollen die Kids in Kitas und Schulen, wenn die Lehrer in Quarantäne müssen oder auf Intensiv liegen🤷🏼‍♂️. Da die Kids über eine extrem lange Zeit,quasi als Störfaktor isoliert wurden, kann man keine reale Aussage zu einer Inzidenz bei Kindern und Jugendlichen treffen. Von daher sind die Testzahlen auch zu gering um irgendwelche Maßnahmen klein zu reden und sich soweit aus dem Fenster zu legen, wie es der Herr Dr. Armbrust macht. Das was gerade geschieht, nennt man auch Präventionsparadoxon. Wenn Maßnahmen die erwartene Gefahr verhindert, wird die Gefahr nicht sichtbar. Also, warum Maßnahmen, wenn ich keine Gefahr sehe.
Dr. Armbrust mag ein fachlich guter Kinderarzt sein. Aber seine Rede kann brandgefährlich werden. Auf mich wirkt Dr. Armbrust eher gefrustet als Privatmensch und nicht als Aufklärer der Medizin. Er benutzt aber diese Mittel um seine Frust zu festigen.
Die Kinder und Jugendliche müssen mehr getestet werden und wir Erwachsenen müssen geimpft werden... Ich will Sommer 2021 in Ruhe verbringen. Ich will im Sommer nicht von corona Demos oder Verschwörungen hören. Mindestens 50% dieser Leute treten die Würde des Menschen ganz schön mit Füssen. 😷

Schweden konnte doch jeder Interessierte sehen, daß es auch ohne Schulschließungen geht.
Deutschland mit dem besagten Test wird nie einen Rückzieher machen. Deutschland ist mit der Treiber dieses weltweiten Irrsinns.
Die RA Beate Bahner hat auf ihrem Telegram Kanal Bilder aus Brasilien veröffentlicht.
Wenn das stimmt....die brasilianische Mutante fällt dort scheinbar vom Himmel.

Natürlich geht es ohne Schulschliessungen. Trotzdem sind in Schweden die Todeszahlen auf die Einwohnerzahl gerechnet signifikant höher, dass ist nun einmal auch nicht wegzudiskutieren. Und irgendjemanden opfert man in so einer Situation dann halt immer.
Ok, wenn‘s nicht die Kinder sind, dann sind es eben die Alten. Achso, dass sind ja die, die Deutschland nach dem Krieg aufgebaut haben. Sonst haben wir immer Verständnis für diese Personengruppe, jetzt opfern wir diese logischerweise. Wenn es um die mikrigen Renten geht sind uns Alte nicht egal, wenn‘s um Kinder geht natürlich.
Das Spiel können wir jetzt im übrigen noch mit allen weiteren Bevölkerungsgruppen weiterspielen.....

"Achso, dass sind ja die, die Deutschland nach dem Krieg aufgebaut haben. Sonst haben wir immer Verständnis für diese Personengruppe, jetzt opfern wir diese logischerweise."

Die Isolationshaft für Heimbewohner nennen Sie Schutz? Im Ernst?

Ich kann ihnen dazu den Dokumentarfilm von Markus Lanz "ungeschminktes Schweden" empfehlen. Markus Lanz, der den schwedischen Corona Weg positiv gegenüber steht, wurde teilweise überrascht. Anmerkung zu ihrer Aussage, dass Schweden die Schule nicht schloss, ist nicht richtig. Wer in Schweden eine Maske, ist gegen das System.
Aber schauen sie selbst.

Anmerkungen gegeben, wie die Wichtigkeit des Schul-Essens ( war aber schon ein Problem weit vor Corona) und digitales Lernen im Unterricht (wurde aber stark von der Gesellschaft gehypt) .

Dr. Armbrust sagt, was man nicht gerne hören möchte. Aber die Realität ist halt keine andere.