PROTESTE GEGEN GESCHÄFT

Demo durch Neubrandenburg gegen Thor Steinar geplant

Bisher fanden die Proteste gegen den Thor-Steinar-Laden in der Neubrandenburger Innenstadt nur vor dem Laden selbst statt. Jetzt soll marschiert werden.
Natalie Weinert Natalie Weinert
Die bisherigen Demonstrationen waren bisher auf den Bürgersteig gegenüber dem Thor-Steinar-Laden begrenzt.
Die bisherigen Demonstrationen waren bisher auf den Bürgersteig gegenüber dem Thor-Steinar-Laden begrenzt.
Neubrandenburg.

Unter dem Motto „Gegen den völkischen Chic“ wird am Samstag ab 15 Uhr eine Demonstration gegen das Thor-Steinar-Bekleidungsgeschäft in der Stargarder Straße stattfinden. Der Laden steht seit seiner Eröffnung im Januar in der Kritik, weil die Kleidermarke unter anderem vom Verfassungsschutz Brandenburg als ein Erkennungsmerkmal der rechtsextremen Szene eingeordnet wird.

Veranstalter der Demonstration ist das Bündnis „Neubrandenburg Nazifrei“. Dieses fordert von der Erfurter Vermieterin des Ladens, den Mietvertrag zu kündigen.

Die Demonstration wird vom Bahnhof bis zum Geschäft verlaufen. Es werden Teilnehmer aus Rostock, Berlin und Greifswald erwartet. Derzeit ist das Tragen von Thor Steinar im Deutschen Bundestag, im Landtag Mecklenburg-Vorpommern und in mehreren Fußballstadien verboten.

zur Homepage

Kommentare (4)

Marschieren wird niemand. Demonstrieren ist das richtige Wort.

Naja, das oben abgebildete Foto assoziert eher Bilder aus Hamburg (G7) oder Frankfurt (EZB). Der "Schwarze Block" kommt mit maschieren noch zu gut weg. Abwarten; es wird sich steigern!

Es ist ein Drama. Ich denke darüber nach jetzt meine Lieblingshosen und die teure Jacke zu entsorgt.
Nein, nicht die von Thor Steinar, die Klamotten von Levi Strauss.
Oder ich kauf mir einen zweiten koscheren Kleiderschrank ,eine zweite koschere Waschmaschine und eine zweite koschere Wäscheleine.
Muß Thor Steinar eigentlich Steuern zahlen? Ich hoffe nicht, von denen nimmt man doch nichts ,oder?

ein armseliger trupp verirrter seelen...
107 leutchen aus nah und fern
sie sind grad bei uns vorbei demonstriert 107 weil wir mal gezählt haben den Trupp aus nah und fern
schauen was die hiesige presse schreibt an teilnehmer anzahl