IMPFTERMINE

MV zahlte bisher fast eine Million Euro für Chaos-Hotline

Lange Wartezeiten und Verwirrung bei den Standorten: Die Kritik an der Impfhotline in MV ist groß. Dabei gab es nicht einmal eine Ausschreibung, wer den Dienst anbieten soll.
Die Registrierung für einen Impftermin ist telefonisch oder online möglich. Doch beides sorgte immer wieder auf Unmu
Die Registrierung für einen Impftermin ist telefonisch oder online möglich. Doch beides sorgte immer wieder auf Unmut. Christin Klose
Neubrandenburg ·

Für die Impfhotline hat das Land Mecklenburg-Vorpommern bislang etwa 860.000 Euro bezahlt. Das geht aus einer Antwort des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus) an den Nordkurier hervor. Wie hoch die Gesamtkosten werden, lasse sich aber noch nicht abschätzen, heißt es vom Lagus weiter. Das komme darauf an, wie lange und in welchem Umfang sie noch benötigt wird.

Seit Beginn der Corona-Impfungen steht die Hotline...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage