TOURISMUS

Die Burg Stargard trotzt der Corona-Krise

Die Leiden der Veranstaltungsbranche in Corona-Zeiten gehen auch an der Burg Stargard nicht spurlos vorbei. Doch die Verluste durch ausbleibende Großevents wurden fast ausgeglichen.
Trotz oder wegen der Corona-Pandemie lockten Burgführer wie Friedrich Blohm in diesem Jahr besonders viele Gäste auf
Trotz oder wegen der Corona-Pandemie lockten Burgführer wie Friedrich Blohm in diesem Jahr besonders viele Gäste auf die Burg Stargard. Mirko Hertrich
Burg Stargard.

Burgführer Friedrich Blohm fragt schon immer vorsichtig, ob unter den zahlreichen Besuchern von Deutschlands nördlichster Höhenburg Gäste aus dem Süden der Republik sind. Angesichts der Höhe des Bergs von 45 Metern über Normal kommen von denen schon mal ein paar Lacher, beschreibt der Führer, während er bei der letzten Tour 2020 etwa 20 Interessierte durch die bewegte Geschichte der Burg über den Dächern der gleichnamigen Stadt führt.

...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Burg Stargard

Kommende Events in Burg Stargard (Anzeige)

zur Homepage